Tomorrow`s Menu - Ernährungskonzepte der Zukunft

Sonderfläche anlässlich der imm

14.–20. Januar 2019, Köln

Ort: Living Kitchen 2019, KölnMesse, Halle 5.2
Veranstalter: KölnMesse
Materialauswahl und Didaktik: Diana Drewes

Rund 43 Kilogramm Fleisch konsumiert jeder Mensch im Jahr. In den letzten fünf Jahrzehnten hat sich die weltweite Fleischproduktion vervierfacht. Forscher erwarten, dass der steigende Wohlstand in den bevölkerungsreichen Schwellenländern und der Ernährungstrend Richtung “western diet”, also zu Steaks und Burgern, zu einem weiteren Anstieg des Pro-Kopf Fleischkonsums führen wird. Bereits seit einigen Jahren entwickeln Lebensmitteltechnologen zukunftsfähige Fleischersatzprodukte auf Basis pflanzlicher Proteinquellen wie Süßlupinen oder Algen sowie in der westlichen Welt eher ungewöhnliche tierische Proteinquellen wie z.B. Insekten oder Quallen.

Ziel der Entwicklungen ist es, den drohenden “Hidden Hunger”, also eine einseitige und nährstoffarme Ernährung zu vermeiden. Mit dem zunehmenden technischen Fortschritt und dem damit einhergehenden Verständnis von komplexen Zusammenhängen unterschiedlichster Materien, bieten auch disruptive Verfahren wie In-Vitro (lat. “im Glas”) gezüchtetes Fleisch ernstzunehmende Lösungsansätze für den unstillbaren Hunger der Menschen nach tierischen Proteinen. Die Fleischproduktion im Labor schont Ressourcen wie Agrarfläche und Wasser und verringert vor allem bei gezüchtetem Rindfleisch die klimaschädlichen Methanemissionen um ein Hundertfaches.

Im Rahmen der Sonderfläche “Future Foodstyles” setzte HAUTE INNOVATION im Auftrag der KoelnMesse eine Ausstellung mit zukunftsweisenden Innovationen zur Ernährung der Zukunft um. Mit der Sonderschau gaben die Macher der Messe Living Kitchen Anregungen dazu, wie sich durch Neuausrichtung unseres Ernährungsverhaltens in Zukunft auch die Küchengestaltung bzw. die Küche selbst verändern kann.

www.livingkitchen-cologne.de

Bild: Mehlwürmer als neue Proteinquelle (Quelle: Diana Drewes)