Mushroom Helmet - Sturzhelm aus Pilzen

Sturzhelm aus Pilzen

Designstudio entwickelt nachhaltige Alternative zu Sportartikeln aus Kunststoffen

31. Oktober 2022

Das Arbeiten mit Pilzen gilt als eine der zukünftigen Möglichkeiten, um Polymerschaumstoffe in technischen Anwendungen zu ersetzen. Beispiele aus dem Möbel– und Sportbereich gibt es bereits einige. Unter dem Namen “MyHelmet” präsentieren die Designer vom Studio MOM aktuell einen Sturzhelm aus Pilzen.

Wurzelsystem von Pilzen als Bindemittel

Der Helm besteht aus Pilzmycel und Hanf. Unter Mycel wird das Wurzelsystem von Pilzen verstanden, das sich üblicherweise unsichtbar im Boden befindet. Dieses kann in wenigen Tagen in jegliche Form hineinwachsen, in der ein zellulosehaltiger Nährstoffboden enthalten ist.

Am Ende des Wachstumsprozesses wird das Formteil unter Wärme getrocknet und der Pilz stirbt ab. Die Eigenschaften des Pilzschaumstoffs können durch die Pilzsorte und Zuschlagsstoffe beeinflusst werden.

Der Sturzhelm von MOM besteht aus mehreren Schichten, um die Luftzirkulation zwischen Kopf und Helm zu befördern. Dabei werden die Einzelteile zunächst getrennt voneinander erzeugt, um sie anschließend zusammenwachsen zu lassen.

Der natürliche Produktionsprozess hinterlässt nur sehr geringe CO2-Emissionen. Am Ende des Produktlebens kann der Helm in den biologischen Kreislauf rückgeführt werden, da sämtliche Bestandteile sich auf natürliche Weise zersetzen.

www.studiomom.nl/en/projects/myhelmet

Bildquelle: Studio MOM