haute innovation

Magazin » Leichtbau

Aerofabríx

Ultraleichtes Mehrschichtgewebe mit hoher Wärmedämmung

48/2010

Nachdem die Produktion klassischer Bekleidungsstoffe in den letzten zwei Jahrzehnten nahezu vollständig Richtung Südostasien abgewandert ist, gewinnen technische Textilien in Architektur, Fahrzeugbau und Produktdesign immer mehr an Bedeutung. Die Materialien nehmen dabei nicht mehr nur die Funktion einer umhüllenden Struktur ein sondern haben auch zunehmend besondere thermische oder chemische Qualitäten für technische Lösungen. Vor allem im Leichtbau für mobile Anwendungen müssen die verwendeten Werkstoffe ein komplexes Eigenschaftsprofil aufweisen. Ein Beispiel ist Aerofabríx von Aeroíx aus Berlin. Der Hersteller nutzt die Aufflocktechnologie zur Herstellung eines hochdämmenden und ultraleichten Abstandsgewebes. Durch die aufgebrachten Filamentfasern wird ein Luftspalt geschaffen, der die guten Isolationseigenschaften bewirkt. Das Mehrschichtgewebe kann zum Beispiel eingesetzt werden für den Bau von Heißluftballons und sorgt dabei für eine Reduzierung des Treibstoffverbrauchs um 50 %. Weitere Anwendungen liegen im Bereich temporärer Architektur (z.B. Zendome Zelte) oder der Schutz- und Outdoorausrüstung.

 

www.aeroix.de

www.zendome.de

 

Alexander Bormann (GF der Aeroix GmbH) präsentiert Aerofabríx zur Auftaktkonferenz der Reihe „Material formt Produkt“.

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang