Materialien für eine dekarbonisierte Produktkultur

imm cologne · Vortragsforum "The Stage" · KölnMesse

17. Januar 2018

Florfliegenseide, In-Vitro Leder, Chicorée Plastics, 4D Textilien: Die Materialentwicklungen der letzten Monate hatten es in sich. Denn sie wiesen uns in einer bislang nicht absehbaren Deutlichkeit auf einen Wandel unserer Werkstoff- und Produktkultur hin. Mit der Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens hat sich die Staatengemeinschaft auf eine Dekarbonisierung unseres industriellen Systems verständigt. Was das bedeuten kann, ließ sich an den herausragenden Entwicklungen einiger Wissenschaftler und Designer ablesen.

Neue Mechanismen der Biofabrikation zeigten einen Weg in Richtung geschlossener Materialkreisläufe. Durch Verwendung natürlicher Abfallmaterialien wurde eine neue Kategorie biobasierter Kunststoffe vorbereitet. Die Nutzung biogener Materiallösungen lässt uns den Blick auf die Kopie von Funktionalitäten aus der Natur richten.

Auf Einladung der imm Cologne hat Dr. Sascha Peters am 17. Januar 2018 im Rahmen des Vortragsforums “The Stage” einen Ausblick auf aktuelle Materialtrends für Design und Möbelbau gegeben.

www.imm-cologne.de

Bild: Biofasern aus den Eierstielen der Florfliege (Quelle: Fraunhofer IAP)