Ultraleggera

Leichtester Stuhl der Welt

7. Juli 2021

Der Ultraleggera 1.660 ist der leichteste Stuhl der Welt. Oskar Zięta hat ihn als Reaktion auf die federleichte Herausforderung von Gio Pontis legendärem Design Superleggera aus dem Jahr 1957 entworfen. Im Juni 2021 wurde der Stuhl mit dem Red Dot Award “Product Design 2021” ausgezeichnet. Auf diese Weise würdigte die Expertenjury den monomaterialischen Charakter und die ressourcenschonende Fertigung des Möbels.

Mono Material Thinking

Ultraleggera wurde aus einem ultraleichten, langlebigen Rahmen in der FiDU-Technologie (Freie Innen Druck Umformung) mit einem lasergeschnittenen Sitz und Rückenlehne hergestellt. Die gesamte Struktur ist extrem leicht. Sie wiegt etwas mehr als 1.660 Gramm. Die FiDU-Technologie, der Schlüssel zur Schaffung der Stuhlstruktur, verwendet Luft, um das Metall in Form zu zwingen, sich entsprechend seiner natürlichen Eigenschaften auszudehnen und zu verformen. Speziell entwickelte Formen werden geschnitten und geschweißt und dann mit Druckluft befüllt. Neben seinem ästhetischen Wert ist FiDU eine energieeffizient Technologie, die dazu beiträgt, den Material- und Energieverbrauch zu optimieren und die Abfallmenge zu minimieren.

Ultraleggera folgt der Philosophie des Mono Material Thinking, besteht lediglich aus einem Material und ist vollständig recycelbar. Gleichzeitig erfüllt es die Annahmen des Kreislaufwirtschaftsmodells.

Dank der von der Natur inspirierten Form des Möbels ist die Verteilung der Kraftpfeile auf der Oberfläche gleichmäßig. Oskar Zięta hat in zwei Tests die Festigkeit der Struktur und des Materials nachgewiesen. Der erste wurde auf einem freistehenden Stuhl mit einer Last von 500 kg hergestellt. Während des zweiten Tests wurde der Stuhl immobilisiert und hielt einer erstaunlichen Last von 1.208 kg stand.

www.zieta.pl
www.red-dot.org

Bilderquelle: Oskar Zieta