haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

Autoreifen aus Käseresten

QMilk startet Herstellung von Biopolymeren

41/2013

Qmilk ist ein neues, hochwertiges Biopolymer, das aus dem Proteinanteil von Milch erzeugt wird. Es ist als Kunststoffersatz in der Automobilindustrie ebenso geeignet wie als Rohmaterial für die Reifenproduktion. Bei der Herstellung kommen ausschließlich Abfälle der Milchindustrie zum Einsatz. Dazu zählt sauer gewordene Milch oder Produktionsabfälle der Käseherstellung. QMilk besteht also aus 100% natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen, wird nachhaltig produziert und ist kompostierbar.

 

Im Produktionsprozess wird Kasein getrocknet und als Pulver unter Zugabe von Wasser zu einer Masse verarbeitet. Anke Domaske hat ein neues Verfahren entwickelt und erzeugt durch richtige Längs- und Quervernetzung der Moleküle einen wasserfesten Stoff aus dem Proteinanteil der Milch. Dieser kann weder verderben noch schimmeln und ist absolut geruchsneutral. Das Material nimmt Farbe sehr leicht auf und überzeugt mit einer für Biopolymere ungewöhnlichen sehr guten Farbbrillanz.

 

QMilk wurde von der NASA in der Launch System Challenge zu den 10 Top Innovationen 2013 ausgewählt.

 

 

Daten des QMilk Biopolymers 

Temperaturstabilität: mind. bis 200 °C

Dichte: 1,17 g/cm³

Feuchtigkeitsaufnahme (%): 13,6-16,3 

Wärmeausdehnungskoeffizient: 96,53*10-6

Entflammbarkeit nach Norm DIN 4102-1 und DIN 75200: B2

 

www.qmilk.eu

 

 

QMilk Biopolymer ist der Teil der Materials Revolution Innovationsausstellung vom 12.-15. November 2013 im Innodex-Bereich der Messe Subcontractor in Jönköping/Schweden.

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Nachhaltige Verpackungsmaterialien von Morgen

12. September 2018

1. Kölner Verpackungstag

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang