haute innovation

Magazin » Mobilität

Aufzug ohne Seile

ThyssenKrupp revolutioniert den Personenaufzug unter Einsatz der Linearmotorentechnologie

Aufzug ohne Seile ThyssenKrupp revolutioniert den Personenaufzug unter Einsatz der Linearmotorentechnologie

35/2017

70% der Weltbevölkerung wird im Jahr 2100 in Städten wohnen. Wir werden in den nächsten Jahren eine extreme Verdichtung in den Zentren der Metropolen erleben. Es wird in die Höhe gebaut. Der Trend, den wir an vielen Orten weltweit bereits beobachten können, ist so langsam auch in Deutschland und vor allem in Berlin erkennbar. War Frankfurt bislang die einzige Hochhausmetropole Deutschlands, ist in Berlin eine Vielzahl von Luxushochhäusern und Wohntürmen in Planung, die die Skyline der Hauptstadt nachhaltig verändern werden. Der Trend hat aber nicht nur Einfluss auf die Gebäudestruktur in den Städten, sondern macht auch revolutionäre Technologien möglich. So arbeitet der Stahlkonzern ThyssenKrupp derzeit an einem Aufzug, der ohne Seile auskommt und sogar horizontal bewegt werden kann.

 

Linearmotortechnologie ermöglicht Betrieb in die Horizontale

 

Möglich wird die Revolution durch die Verwendung der Linearmotortechnologie, die bereits beim Transrapid genutzt wurde. Die Effizienz der Bewegung wird mit der Technologie enorm gesteigert und die Beförderungszeit auf wenige Sekunden reduziert. In einem Schacht können mehrere Kabinen bewegt werden, so dass sich die Türen im Vergleich zu normalen Aufzugsystemen alle 15 bis 30 Sekunden öffnen. Wird der Linearantrieb und das Leitgestänge um 90° gedreht, können Menschen auch horizontal durch Gebäude transportiert werden. Es ist sogar vorstellbar, Personen direkt vom Bahnsteig an Knotenpunkte von Metrostationen den Weg in die Hochhausarchitektur zu ermöglichen. Der Einsatz von Kohlenstoffverbundstoffen reduziert das Gewicht einer Kabine um bis zu 50 %.

 

ThyssenKrupp nennt seine Entwicklung MULTI und testet die Funktionsweise derzeit an einem Fallturm im schwäbischen Rottweil. Der erste Einsatz des MULTI-Systems ist bereits für 2020 geplant. Der seillose Aufzug wird im East Side Tower in Berlin installiert werden, direkt in der Nähe des startk frequentierten Bahnhofs an der Warschauer Straße.

 

Technische Details unter: www.thyssenkrupp-elevator.com

 

 

 

Bildquelle: ThyssenKrupp

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Revolution 2017

14.–17. November 2017, Jönköping/Sweden

Werkstoffentwicklungen und Innovationen für die technische Zulieferindustrie

weiterlesen

Seitenanfang