Kunststoffinnovationen mit alternativen Rohstoffquellen

Pro-K Jahrestagung · dbb forum Berlin

22. Juni 2016

Ob Autoteile aus Tomatenschalen, Textilien aus Orangenfasern oder Schaumstoffe auf Basis von Soja, pflanzlichen Ölen bzw. Kohlendioxid: Die Industrie erkennt immer häufiger die Notwendigkeit zur Verwendung alternativer Rohstoffe und strebt damit einer Dekarbonisierung der Industrie entgegen. Experten gehen davon aus, dass die Wirtschaft spätestens ab dem Jahr 2050 ohne erdölbasierte Produkte auskommen wird. Der Veränderungsprozess findet nicht nur mit Blick auf wirtschaftliche Notwendigkeiten statt, sondern geht mit einer gesellschaftlichen Verantwortung für unsere Umwelt einher.

Anlässlich des 10 jährigen Bestehens des pro-K Industrieverbands Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. fand die Jahrestagung 2016 in Berlin unter dem Motto “Perspektiven und Verantwortung” statt. Verschiedene Experten haben aktuelle Entwicklungen rund um Kunststoff und Gesellschaft in den Mittelpunkt vorgestellt.

Die Vortragsveranstaltung begann mit der Nachwuchspolitikerin Diana Kinnert, die mit ihrem Beitrag den Fokus auf die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen warf. Unter dem Titel “Neue Wege wagen” stellte Anne Jacobs-Schleithoff (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) eine Bestandsanalyse des TTIP vor und erläuterte die Fakten des aktuellen Entwurfes zum Handelsabkommen. Als Experte für digitale Lösungen hat Daniel Gal (GAL Digital GmbH) Möglichkeiten erläutert, wie Unternehmen ganz bewusst digitale Spuren im Internet hinterlassen können.

Abgerundet wurde das Programm der diesjährigen Pro-K Tagung von Dr. Sascha Peters (Haute Innovation – Zukunftsagentur für Material und Technologie), der anhand von Beispielen dokumentierte, wie Materialhersteller unter Verwendung alternativer Rohstoffquellen für Kunststoffe einer Dekarbonisierung unserer Gesellschaft entgegenstreben.

www.pro-kunststoff.de

Bild: FROM INSECTS – Biodegradble Propolis resin from honey bee (Quelle: Marlene Huissoud; Photo: Yesenia Thibault Picazo)