Materialrevolution – Trends nachhaltiger und multifunktioneller Werkstoffe

Fachtagung "Methoden für ein erfolgreiches Innovationsmanagement in der Textilindustrie" · Burgstädt

26. Juni 2014

Hochfeste Fasern aus Spinnseide, schallabsorbierende Matten aus Seegras oder Kunststoffe aus Fischschuppen: Die Vorboten einer Produktkultur für die nächsten Generationen zeichnen sich immer deutlicher ab. Getrieben durch knapper werdende Ressourcen und eine steigende Weltbevölkerung sind die Gesellschaften auf die Innovationskraft der Entwickler und Wissenschaftler angewiesen. Die auf Energie- und Ressourcenverbrauch ausgelegte Materialkultur der letzten 50 Jahre scheint überholt.

Investitionen in regenerative Energiequellen, in Systeme zur Realisierung geschlossener Materialkreisläufe oder Produktionsprozesse auf Basis nachwachsender Rohstoffe werden von den Konsumenten nicht nur akzeptiert sondern in vielen Bereichen gefordert. Immer häufiger richten innovationsgetriebene Unternehmen und Technologieführer ihre Angebote und Geschäftsmodelle auf die kommende Werkstoffkultur aus und sind Vorreiter einer Entwicklung die unser altes Wirtschaftssystem in weiten Teilen erneuern wird.

Im Vortrag hat Diana Drewes von der Agentur HAUTE INNOVATION aus Berlin die wesentlichen Indikatoren der aktuellen Entwicklung aufgezeigt und einige der jüngsten Werkstoffinnovationen vorgestellt. Diese stammten aus dem Buch “Materialrevolution II – Neue nachhaltige und multifunktionale Materialien für Design und Architektur”, das im Januar 2014 beim Birkhäuser Verlag erschienen ist.

Programm

13:00
Begrüßung Frau Nicole Borkam (Geschäftsführerin INNtex GmbH und SACHSEN!TEXTIL e.V.)

13:10
“Trends und Innovationen im Bereich Bekleidungstextilien”, Dr. Jan Beringer (Hohenstein Institute, Bönnigheim)

13:40
“Materialrevolution – Trends und Potentiale in der Entwicklung und Anwendung neuer nachhaltiger und multifunktioneller Werkstoffe”, Diana Drewes (HAUTE INNOVATION Agentur für Material und Technologie, Berlin)

14:10
“Zukunftspotentiale des 3D-Drucks”, Martin Schlicht, FABBULOS GmbH (Groß Gerungs, Austria)

14:50
“Open Innovation – Modewort oder echte Chance für die Textilindustrie?”, Regina Köhler (AviloX GmbH, Leipzig)

15:30
Kaffeepause & Besichtigung der begleitenden Ausstellung

16:00
“Trends und Designimpulse für den Automobilinnenraum”, Thorsten Süß (Faurecia Innenraum Systeme GmbH, Hagenbach)

16:30
“futureTEX – Ein Zukunftsmodell für Traditionsbranchen in der vierten industriellen Revolution – Chancen zur Lösung komplexer Themenstellungen”, Robert Mothes (Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V., Chemnitz)

17:00
“Erfolgreiches Innovationsmanagement – Erfahrungsbericht und Schlusswort”, Prof. Dr. Franz Rudolph (SACHSEN!TEXTIL e.V., Chemnitz)

17:10
Get together mit Buffet

www.inntex.de

Bild: Silk Pavilion – Textile Architektur durch Seidenraupen (Quelle: MIT Media Lab)