Nachhaltige und biobasierte Materialien für Interior und Design

Orgatec Speakers‘ Corner · KölnMesse

28. Oktober 2016

Ein Hocker aus Abfällen der Kartoffelindustrie, Möbel aus Seegras, Fasern aus den Resten der Zitrussaftproduktion oder antiseptische Birkenrinde: Die Vorboten einer Produktkultur der nächsten Generationen, in denen ein nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen im Vordergrund steht, kommen immer deutlicher zum Vorschein. Dabei finden häufig natürliche Reststoffe aus der Lebensmittelindustrie oder Forstwirtschaft Eingang in die Materialherstellung. Die Designer stellen an den Werkstoffen Eigenschaften fest, die bislang nur mit erheblichen Aufwand oder unter Einsatz chemischer Erzeugnisse realisierbar gewesen wären.

Im Speakers` Corner der Orgatec 2016 hat Diana Drewes von Haute Innovation aus Berlin einige Beispiele mit den neuen Denkansätzen vorgestellt und anhand von Exponaten aus der Ausstellung “Smart Office Materials” die veränderten Ansätze präsentiert.

Eventprogramm der Orgatec: www.orgatec.de

Bild: Potato Furniture (Design: Jarrell Goh, Singapore)