haute innovation

Magazin » Smart Materials

Joghurtverpackung mit Haltbarkeitsanzeige

Offenbacher Designer entwickeln intelligente Verpackung

89/2012

Die Menge an Lebensmitteln, die nicht verzehrt sondern einfach weggeworfen werden, ist immens. Im Durchschnitt kommen bei einer 4-köpfigen Familie jährlich etwas sechs volle Einkaufswagen zusammen. Der falsche Umgang mit der Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums ist meist Grund für die unnötige Verschwendung. So lassen sich häufig ungeöffnete Wurstpackungen oder Joghurtbecher in unseren Mülltonnen finden, obwohl der Inhalt noch genießbar gewesen wäre.

 

Um diesem Missstand entgegenzuwirken, stellten Offenbacher Designer jüngst eine neue Verpackung für Joghurt vor, die den Verzehr des Milchprodukts bis zum tatsächlichen Verderben ermöglicht. Dane Smith-Horn, Viola Wengler und Vasiliki Corakas von der Hochschule für Gestaltung Offenbach wurden im November 2012 mit einem der Nachwuchspreise beim Bundespreis Ecodesign ausgezeichnet.

 

best before… ist ein doppelwandiger Joghurtbecher aus transparenter PLA-Kunststofffolie, der den Einblick auf den Inhalt ermöglicht, die Haltbarkeit visualisiert und in den ökologischen Materialkreislauf zurückgeführt werden kann. Der Kunde wird auf das tatsächliche Verderben des Joghurts durch Auflösen der inneren Folienschicht aufmerksam gemacht. Er gelangt so in die äußere Hülle und verursacht eine Deformation der ursprünglichen Form. 

 

www.hfg-offenbach.de

 

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Culture

23.–27. Oktober 2018, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen an den Schnittstellen zwischen verschiedenen ...

weiterlesen

Seitenanfang