haute innovation

Magazin » Innovative Fertigung

BIG 3D-Printer für Beton entwickelt

Schweizer Unternehmen geht neuen Weg bei der Betonverarbeitung

53/2015

Nachdem Behrokh Khoshnevis vor über zehn Jahren an der University of Southern California unter dem Begriff "Contour Crafting" ein erstes Konzept für die Verwendung additiver Technologien für das Bauwesen vorgestellt hat, erscheinen nun die ersten Systeme auf dem Markt. Aus China wurde bereits im letzten Jahr ein Portaldrucker bekannt, mit dem Baufirmen in der Lage versetzt werden, ganze Gebäudestrukturen umzusetzen. Die Imprimere AG aus der Schweiz hat das erste funktionstüchtige System Europas im April 2015 auf der Hannover Messe vorgestellt.

 

Der BIG 3D-Printer druckt geschwungene Fassadenelemente, Freiformteile oder ein ganzes Traumhaus aus Beton

 

Der Großformat-Drucker in Portalbauweise hat eine maximale Abmessung von 5,75 x 6,00 x 6,25 m (L x B x H) und kann Betonbauteile mit einer Genauigkeit nach dem Fräsen von 0,5 mm auf additive Weise erzeugen. Der Drucker schichtet die einzelnen Betonlagen aufeinander. In definierten Abständen wird zwischen den Schichten mit dem Roboter die nötige Bewehrungen eingelegt, um die geforderten statischen Anforderungen für tragende Bauteile im Haus zu erreichen. Um einen optimalen Erstarrungs- und Aushärtungsprozess zu garantieren, verfährt der Portaldrucker entlang der maximal 70 m langen Produktionsstrecke. Diese ist mit Lichtgittern in einzelne Sektoren gegliedert, damit die Teile in jedem Bereich autonom ausgelagert oder bearbeitet werden können.

 

Mit dem Portal-Drucker können geschwungene Teile wie Wendeltreppen, großdimensionierte Gesteinsmöbel oder Fassadenelemente ebenso gefertigt werden wie Freiformteile, Skulpturen oder ein ganzes Gebäude aus Beton aus mehreren Stockwerken. Entwickelt wurde der BIG 3D Printer von der Niederberger Engineering AG aus Oberdorf in der Zentralschweiz. Auf Wunsch liefert das Unternehmen den passenden 3D Scanner oder entwickelt einen massgeschneiderten 3D Betondrucker nach Kundenwunsch.

 

Weitere technische Informationen und die Kontaktdaten findet man unter: www.imprimere.ch

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Culture

23.–27. Oktober 2018, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen an den Schnittstellen zwischen verschiedenen ...

weiterlesen

Seitenanfang