haute innovation

Magazin » Licht

Alphamesh Lichtmetallflächen

Gewebestrukturen für Architektur und Design

30/2011

Alphamesh bezeichnet Fassaden- und Oberflächen-Werkstoffe, die aus einer Vielzahl miteinander verwobener Metallringe oder aus Schuppengeflechten bestehen. Die Transparenz der Ringstruktur ermöglicht das Arbeiten mit Lichteffekten und die Schaffung szenischer Atmosphären in Architektur und Design. Lichtreflexionen an polierten Metalloberflächen erweitern den Gestaltungsspielraum enorm. Dies trifft insbesondere auf metallische Schuppengeflechte zu. Die Kombination von räumlicher Flexibilität, Lichtleitung und Spiel mit Transparenz löst die Schwerfälligkeit herkömmlicher metallischer Flächen auf.

 

Während Alphamesh Metallringgewebe in Edelstahl bzw. Bronze und Standard-Ringdurchmesser von 7 mm und 12 mm angeboten werden, sind Schuppengeflechte in Messing und Aluminium erhältlich. Das Flächengewicht eines Edelstahlgewebes liegt bei einem Ringdurchmesser von 12 mm bei lediglich 3,2 kg. So ist Alphamesh sowohl für Interiordesigner, Architekten, den Laden- und Messebau als auch für Modedesigner und Künstler interessant. Aufgrund der hohen Fertigungstiefe kann das Unternehmen Strukturen auch nach individuellem Wunsch anfertigen. Schuppengeflechte sind mit einem Maximalformat von 3 x 6 Metern lieferbar und für Außenanwendungen geeignet. Bei der Herstellung werden 27.750 Schuppen je Quadratmeter erzeugt.

 

www.alphamesh.de

 

 

Alphamesh ist Teil des DMY Materials Workshops am 2. Juni 2011.

 


zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Culture

23.–27. Oktober 2018, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen an den Schnittstellen zwischen verschiedenen ...

weiterlesen

Seitenanfang