haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

Tômtex

Plastikfreies Flächenmaterial aus Chitin und Kaffeesatz

22/2020

Viele Designer verstehen sich schon längst nicht mehr nur als reine Gestalter schöner Dinge sondern als wichtige Entscheider für eine nachhaltige Produktgestaltung. Ein schonender und effizienter Umgang mit Ressourcen, genauso wie die Herstellung und Nutzung von Produkten bestimmen die Arbeit der Kreativen. Vor allem Überlegungen zur Kreislauffähigkeit und Entsorgung von Alltagsgegenständen wie Verpackungen und Kleidung veranlassen zunehmend Designer zur Entwicklung nachhaltiger Materialien und der Erschließung von bislang ungenutzten Ressourcen. Der  Begriff "Müll" mausert sich von einem zu vermeidenden und unliebsamen Übel zu einer wichtigen Rohstoffquelle.

 

8 Millionen Tonnen Fischschalenabfälle und 18 Millionen Tonnen Kaffeesatz jährlich

 

Der vietnamesische Designer Uyen Tran kombiniert das Biopolymer Chitin mit Kaffeesatz, um ein Flächenmaterial namens Tômtex herzustellen. Chitin ist nicht nur Hauptbestandteil des Exoskletts von Insekten, sondern man findet es auch in Muschelschalen und Panzern von Garnelen und anderen marinen Krustentieren. Das Wort "Tôm" bedeutet in der vietnamesischen Sprache "Garnele" und gibt somit einen Hinweis auf die wichtigste Komponente des biologisch abbaubaren Flächenmaterials.

 

Chitin wird in einem aufwendigen Demineralisierungsprozess unter Säure-Behandlung gewonnen. Die braune Flüssigkeit vermischt der Designer nicht nur mit Kaffeesatz sondern auch mit natürlichen Pigmenten wie zum Beispiel Holzkohle, um eine große Farbvielfahlt anzubieten. Im Anschluss wird die Mischung in vorgefertigte Formen mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen gegossen und bei Raumtemperatur über mindestens zwei Tage getrocknet. Je nach Oberflächenstruktur wird die Mischung in Ton- oder in 3D-gedruckte Formen gegossen. Die Mischung kann je nach Anwendungsszenario für Kleidung oder Verpackung oder besondere Weiterverarbeitungstechniken wie etwa maschinelles Nähen angepasst werden. Auch die wasserabweisenden Eigenschaften des Materials können durch die Beschichtung mittels Bienenwachs positiv beeinflusst werden. Nach Angaben des in New York lebenden Designers kann Tômtex nach Erreichen seiner Lebensdauer entweder recycelt oder innerhalb weniger Monate kompostiert werden.

 

www.tomtex.co

zurück zur Übersicht

Publikationen

Smart Green Materials for a Silver Society

August/September 2020

md Green Critic Kolumne

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Future Mobility – The Smart Wheel

18.–20. Mai 2021, Köln

Sonderfläche zu Innovationen für die Reifenindustrie

weiterlesen

Seitenanfang