haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

Rhabarber-Leder

Gerben mit Extrakten aus der Wurzel der Rhabarberpflanze

59/2012

Leder begleitet uns in Schuhen, in Taschen, als Gürtel oder als Hüte schon seit Jahrhunderten. Die Basis für das flexible aber dennoch widerstandsfähige Material bilden Tierhäute, die in einem chemischen Gerbprozess haltbar gemacht werden. Dieser läuft in drei Schritten ab: Zunächst werden die Häute durch Trocknen oder Salzen kon­serviert und für die Lagerung oder den Transport vorbereitet. Beim sich anschließenden Weichen werden Schmutzpartikel, Blut und Konservierungsstoffe entfernt. Wärme und Feuchtigkeit lockern die Haare, die sich durch Zugabe von Kalk­ und Schwefelverbindungen beim Äschern entfernen lassen. Der eigentliche Gerbpro­zess erfolgt unter Verwendung pflanzlicher­, mineralischer­ oder fetthaltiger Gerbstoffe. Aufgrund der Mechanismen der industriellen Produktion wurden heute meist natürliche Gerbstoffe gegen kostengünstige Chromsalze ersetzt, die aber sehr negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. Denn der bei der Lederherstellung anfallende Klärschlamm zieht schwermetallhaltige Ablagerungen mit sich. Hinzu kommt, dass bei der Entsorgung von Altleder durch Verbrennen hochgiftiges Chrom freigesetzt werden kann. 

 

Es gibt daher immer wieder Bestrebungen, Chromsalze und sonstige umweltbelastende Gerbstoffe durch natürliche zu ersetzen. Ein Beispiel ist die wet-green Technologie auf Basis von Olivenreststoffen, die jüngst im Markt eingeführt wurde. Eine andere Möglichkeit zu umweltschonendem Gerben bietet die Rhabarberpflanze. Das mit Extrakten aus den Wurzeln gegerbte Leder ist absolut frei von Schadstoffen, Schwermetallen und Chromsalzen, was sich auch positiv auf allergische Chromreaktionen auswirkt.

 

Gemeinsam mit Prof. Ingo Schellenberg hat sich Anne-Christin Bansleben unter dem Label "deepmello" auf die Produktion umweltfreundlicher Ledertaschen und anderer Accessoires spezialisiert. Dabei werden die an der Universität Anhalt entwickelten Verfahren genutzt, um so genanntes Rhabarber-Leder unter Zuhilfenahme von Extrakten aus der Wurzel der Rhabarberpflanze herzustellen.

 

www.deepmello.com

 

 

Rhabarberleder ist Teil der Ausstellung "Sustainable Design Materials" anlässlich der Berlin Design Week vom 26.–30. Mai 2014

zurück zur Übersicht

Publikationen

Additive Fertigung

September 2018

Der Weg zur individuellen Produktion

weiterlesen

Vorträge

Design Materials 2019

16. Januar 2019, 13:00

imm cologne, The Stage, Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

Disruptive Materials

21.–24. Mai 2019, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen und disruptiven Technologien

weiterlesen

Seitenanfang