Future Materials & 3D Printing

Workshop zu innovativen Materialien und den Potenzialen der additiven Fertigung für Designer

Auftraggeber: SFIC Institute, SingaPlural, FurniPro Asia

Die Abkehr von erdölbasierenden Werkstoffen und Technologien wird in den nächsten Jahren an Dynamik gewinnen. Das produzierende Gewerbe sucht nach Lösungen, die nachhaltiger, ressourceneffizienter und sauberer für die Umwelt sind. In Zukunft werden wir unser Energiesystem auf regenerative Energie umstellen, viel mehr Materialien aus Reststoffen und biobasierten Quellen beziehen und überall dort wo möglich, Funktionen in intelligenten Werkstoffen zur Steigerung der Ressourceneffizienz integrieren. Die additive Fertigung ist als Möglichkeit zur materialsparenden Produktion in den letzten Jahren hinzu gekommen.

Auf Einladung des SFIC Institutes waren Diana Drewes und Dr. Sascha Peters am 11. und 12. März 2016 in Singapur um anlässlich der Singapore Design Week, aktuelle Materialentwicklungen zu den unterschiedlichen Schwerpunkten vorzustellen und die Potenziale der generativen Fertigung für Interior und Design in zwei Workshops herauszuarbeiten.

 

Programm

11. März 2016, 14:00–17:00: Smart and sustainable Materials

“Biobased and sustainable Materials for the Furniture Industry”, Diana Drewes & Dr. Sascha Peters (HAUTE INNOVATION)
“Intelligent Surfaces & Smart Materials for Future Design”, Dr. Sascha Peters (HAUTE INNOVATION)
“Smart Energy Materials and Energy Harvesting”, Dr. Sascha Peters (HAUTE INNOVATION)

12. März 2016, 14:00–17:00: 3D Printing and additive Manufacturing

“Resource efficient 3D Printing Technologies for Furniture Design”, Dr. Sascha Peters (HAUTE INNOVATION)
“New Materials for Additive Manufacturing”, Dr. Sascha Peters (HAUTE INNOVATION)
“BigRep: Furniture from the largest serial 3D Printer in the World”, Amir Fattal (BigRep, Berlin)

www.sficinstitute.com

Bild: HygroSkin – Meteorosensitive Pavillion mit einer auf Feuchtigkeit reagierenden, adaptiven Holzfurnier-Gebäudehaut (Quelle: ICD Universität Stuttgart)