Disruptive und nachhaltige Materialien für die Möbelindustrie

Meble Polska Möbelmesse · Posen/Polen

27. Februar 2020

Im letzten Jahr hat die Nachhaltigkeitsbewegung durch die Initiative “Friday`s for Future” einen Höhepunkt erreicht. Unser Konsumverhalten wird sich ändern müssen und damit auch die zur Anwendung kommenden Materialien und die genutzten Fertigungsverfahren. Dies trifft auf die Konsumgüter- und Fahrzeugindustrie genauso zu, wie auf die Möbelindustrie. Hier sind in den letzten Monaten eine Vielzahl neuer Entwicklungen präsentiert worden, die einen disruptiven Charakter haben können und bestehende Materialanwendungen perspektivisch ersetzen.

Ob 3D gedruckte Fenster aus Holzbiokompositen, Strukturfarben aus Nanozellulose, technische Textilien aus Bananenfasern oder Fußböden aus Früchtekernen: Eine Vielzahl der Entwicklungen betreffen den biologischen Kreislauf. Zum einen wird durch verstärkte Nutzung organischer Ressourcen versucht, den CO2-Fußabdruck zu senken. Der Verzicht auf eine Vermischung nachwachsender Rohstoffe mit petrochemisch erzeugten Kunststoffen soll zudem die Materialkreisläufe zu schließen versuchen.

Am 27. Februar 2020 war Hon.-Prof. Dr. Sascha Peters eingeladen anlässlich der Meble Polska Furniture Fair einen Vortrag zu den Möglichkeiten beim Arbeiten mit einer neuen Klassen disruptiver Materialien zu halten und ihre Nachhaltigkeitspotenziale aufzuzeigen.

www.meblepolska.pl

Bild: 3D gedrucktes Holzfenster (NorDan, Sweden)