Harmonizing with Nature

Sonderausstellung im Rahmen des deutschen Beitrags zur Gartenbau-EXPO 2019

29. April–7. Oktober 2019, Peking

Ort: Yanqing bei Peking in China
Auftraggeber: Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft BMEL
Durchführungsgesellschaft: Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC)

Deutschland stellte auf der International Horticultural Exhibition 2019 in Peking innovative Ideen für einen zukunftsorientierten Städtebau und eine nachhaltige urbane Entwicklung vor. Unter dem Motto “Seeding the Future” befasste sich der deutsche Beitrag der Bietergemeinschaft Kontrapunkt Agentur für Kommunikation GmbH aus Hamburg und gtp2 architekten aus Düsseldorf auf einer Fläche von 425 Quadratmetern mit aktuellen Aspekten des EXPO-Themas wie natürliche Rohstoffe als Grundlage einer biobasierten Wirtschaft und Trends wie Urban Gardening in Großstädten. Entlang einer geschichtlichen Abfolge wurden verschiedene Aspekte der Entwicklung des Gartenbaus in Relation zur industriellen Entwicklung Deutschlands abgehandelt und in einen Kontext zur aktuellen chinesischen Entwicklung gesetzt.

Im Rahmen des Ausstellungsbereichs “Harmonizing with Nature” wurden natürliche Rohstoffe als Grundlage für eine biobasierte Wirtschaft verstanden. Im Auftrag der Kommunikationsagentur Kontrapunkt war Haute Innovation damit beauftragt, eine Exponaten-Sammlung mit zielgerichtet Ideen und Konzepten für eine ressourcen- und umweltneutrale Produktion zusammenzustellen. Zu den Exponaten zählten beispielsweise Corn Boots, die unter Einsatz von Maisstärke hergestellt werden, kompostierbare Mehrwegbecher aus sonnenblumenfaserverstärktem Kunststoff oder Möbel mit Sitzflächen aus antiseptischer Birkenrinde.

Weitere Details zum deutschen Beitrag unter: www.kontrapunkt.de/zuschlag-gartenbau-expo-peking

Bild: Cornboots (Quelle: K&T Shoes)

Ausstellungsbilder: Kontrapunkt