Bendy Bag

Mobile energy with printable solar cells

14 August 2014

“BendyBag” was developed in a semester project of the Industrial Design course at the University of Applied Sciences Berlin in cooperation with Belectric OPV GmbH. The company produces the organic photovoltaic material ‘Solare‘, a flexible and printable solar cell. The cooperation project was about finding new product solutions using this new material and the great possibilities it offers.

Battery with a capacity of 1440 mAh

The design of “BendyBag” combines the advantages of a flexible solar panel with the practical function of a foldable backpack. The bag consists of a single rounded surface coated with the OPV material. A zipper surrounding the surface enables an uncomplicated assembly of the panel into the special backpack shape. A separate inner pocket protects the contents and can easily be removed if the user wants to spread out the whole solar surface. With the adjustable belt strap the backpack can be worn over one shoulder or across the back. A loop in the strap indicates the upper side and makes it possible to hold and hang the backpack. The size of the bag is adapted to the human dimensions so it can easily be handled even by smaller persons with a shorter arm length. The collected energy is stored in an integrated lithium-ion battery and can be accessed through a retractable cable, so the Smartphone, Tablet, et cetera, can be charged and used even while wearing the backpack. Given that the entire solar surface is used and under optimal lighting conditions a conventional battery with a capacity of 1440 mAh can be fully charged within 40 minutes.

The product offers various possibilities of individualisation when it comes to the pattern and colour of the solar surface, the colour of the zipper and belt straps as well as the inner pocket. As an optional addition there is an E-Ink display at the upper side of the backpack which can be activated at the press of a button and indicates the percental charging status of the battery. Furthermore the user can experience the current energy production through a digital diagram. When the user doesn’t need the bag anymore it can be easily rolled up and space-savingly stored. The ‘BendyBag‘ is a versatile solar backpack and a practical companion in the urban everyday life as well as on activity trips.

contact to the designer:

Sandra Vollmer
E: sandravollmer@web.de

producer of printable solar cells: www.belectric.com

image: Sandra Vollmer

Bendy Bag

Mobile Energiegewinnung mit organischer Photovoltaik

14. August 2014

Die “BendyBag” entstand in einem Semesterprojekt des Studienganges Industrial Design der HTW Berlin in Kooperation mit der Belectric OPV GmbH. Das Unternehmen entwickelt und produziert organische Photovoltaikzellen, welche druckbar sind und daher diverse Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf Größe, Muster und Farbe bieten. In dem Kooperationsprojekt wurde nach zukunftsgerichteten Produktideen mit flexiblen organischen Solarzellen gesucht.

Akku mit einer Kapazität von 1440 mAh

Als Grundlage für die Entwicklung der “BendyBag” diente das photovoltaisch aktive Basismaterial “Solare”, das sich für die einfache Integration in textilen Lösungen und Produkten bestens eignet. So verband die Designerin Sandra Vollmer in ihrem Entwurf die Vorteile eines flexiblen Solarmoduls mit der praktischen Funktion eines faltbaren Rucksackes. Dieser besteht aus einer einzigen abgerundeten Fläche, die mit den OPV-Zellen bedruckt ist. Ein ringsum angebrachter Reißverschluss lässt beim Zusammenfügen die Form des Rucksackes entstehen. Zur Sicherung des Inhaltes besitzt dieser dann eine separate Innentasche, die einfach herausnehmbar ist, wenn man die Solarfläche ausbreiten möchte. Die gewonnene Energie wird in einem integrierten Lithium-Ionen Akku gespeichert. Über ein ausziehbares Kabel lassen sich Smartphone, Tablet und Co. selbst beim Tragen des Rucksackes aufladen und benutzen. Ein konventioneller Akku mit einer Kapazität von 1440 mAh lädt sich bei optimalen Lichtbedingungen und voll ausgebreiteter Solarfläche schon innerhalb von 30-40 Minuten vollständig auf.

Das gesamte Produkt bietet diverse Individualisierungsmöglichkeiten, Form und Farbe des Solarmusters wie auch die Farbe des Reisverschlusses, der Gurte und Nähte sowie der Innentasche sind frei wählbar. Als optionaler Zusatz befindet sich am oberen Ende der Solarfläche ein E-Ink Display, das sich per Knopfdruck aktivieren lässt und den prozentualen Ladestatus des Akkus anzeigt. Als zusätzliches Erlebnis für den Nutzer ist sogar die momentane Energiegewinnung anhand einer grafischen Darstellung erkennbar. Benötigt man den Rucksack bzw. die Solarfläche einmal nicht, lässt diese sich ganz einfach zusammenrollen und platzsparend verstauen. Die “BendyBag” ist somit vielfältig einsetzbar und lässt sich sowohl im städtischen Alltag als auch auf Aktivreisen wunderbar nutzen.

Kontakt zur Designerin:

Sandra Vollmer
E: sandravollmer@web.de

Herstellerkontakt zu organischer Photovoltaik: www.belectric.com

Bildquelle: Sandra Vollmer

Privacy Preference Center