haute innovation

Veranstaltungen

Materials for Future

Sonderfläche zu ökologischen und smarten Werkstoffinnovationen

27.–31. Oktober 2020, Köln

Ort: KölnMesse

Veranstalter: Orgatec

Materialauswahl und Didaktik: Dr. Sascha Peters

Ausstellungsdesign: Diana Drewes

3D gedruckte Holzfenster aus Forstabfällen, Böden aus Wallnussschalen, Fassadenelemente aus wasser- und brandfestem Pilzmaterial, Textilien aus Bananenstaudenfasern oder Lampenschirme aus Avocadokernen: All diese Entwicklungen sind Indizien für einen Trend nach einem nachhaltigeren Umgang mit unseren Ressourcen, der in den nächsten Jahren zunehmen wird. Dieser hat nicht nur auf politischer Ebene im letzten Jahr einen neuen Höhepunkt erreicht, auch unter Designern und Architekten regt sich der Wunsch nach einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft und nach Produkten sowie Prozessen mit weniger CO2-Emissionen. Denn die Klimakrise entwickelt sich zu einer Bedrohung für unseren Wohlstand.

 

Vor allem die junge Generation der Designer hat in den letzten Monaten eine Vielzahl von Entwicklungen auf Basis bislang ungenutzter Ressourcen vorgestellt. So setzen sie Rückstände aus Kläranlagen und Schlachthäusern ebenso für ihre Innovationen ein wie die Schlacken und Reststoffe metallurgischer Prozesse. Erstaunliche Entwicklungen sind vor allem im Bereich zellulosebasierter Werkstoffe entstanden, die das Interiordesign revolutionieren könnten. So wurde in Singapur ein 3D Druckprozess entwickelt, mit dem sich hochfeste architektonische Strukturen aus reiner Zellulose und Chitin realisieren ließen. An der Aalto University in Helsinki konnte eine Technologie entwickelt werden, mit der sich so genannte Strukturfarben in Holzoberflächen einbringen lassen, die ohne den Einsatz von Pigmenten dem Material eine Farbigkeit verleihen.

 

Werkstofflösungen mit offensichtlichen Nachhaltigkeitsqualitäten werden in Zukunft, ergänzt um Lösungen mit smarten Funktionen und in Kombination mit digitalisierten Produkten und Anwendungen, die Ressourceneffizienz in der Architektur enorm steigern können. Materialinnovationen stehen im Fokus vieler Nutzer, die gleichzeitig Nachhaltigsoptionen und die Dimensionen zunehmender Digitalisierung adressieren. Sie beeinflussen damit die Zukunft des Interieurdesigns entscheidend. Das gilt für die Gestaltung moderner Arbeitswelten genauso wie für den Objekt- und Hotelbereich.

 

Unter dem Titel "Materials for Future" wird die Trendagentur HAUTE INNOVATION Berlin auch in 2020 auf der Orgatec eine Sonderfläche mit spannenden Materialinnovationen der letzten Monate umsetzen.

 

www.orgatec.de

 

 

 

 

Bild: BIG Cellulose Printing (Singpore University of Technology and Design)

zurück zur Übersicht

Magazin

Open Space Akustik-System aus Glas

Transparente Paneele zur Schallschirmung für offene Räume

weiterlesen

Publikationen

Zellulosebasierte Materialinnovationen

März 2020

md Green Critic Kolumne

weiterlesen

Vorträge

Nachhaltige Materialien für die Textilindustrie der Zukunft

November 2020

Pforzheim University – School of Design

weiterlesen

Seitenanfang