haute innovation

Veranstaltungen

Additive Fertigung und Materialinnovationen für das Design

Halbtagesevent zu den Potenzialen additiver Fertigungsverfahren und neuer Materialien im Design

Additive Fertigung und Materialinnovationen für das Design Halbtagesevent zu den Potenzialen additiver Fertigungsverfahren und neuer Materialien im Design

23. Mai 2017, 11:00–16:00, Offenbach

Ort: IHK Offenbach (Frankfurter Straße 90, 63067 Offenbach am Main)

Veranstalter: Hessen Trade & Invest GmbH im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Moderation: Dr. David Eckensberger, Hessen Trade & Invest

Verbindliche Anmeldung unterwww.hessen-nanotech.de

Für die Kreativbranche hat die additive Fertigung, insbesondere der 3D-Druck, seit jeher eine große Anziehungskraft. Denn mit diesen Fertigungstechnologien scheint die Umsetzung von Entwürfen möglich, für die bislang ein breites Wissen zu Produktionsprozessen notwendig oder die Realisierung aufgrund technischer oder wirtschaftlicher Restriktionen (z.B. bei komplexer Formgebung oder kleiner Losgröße) schlichtweg nicht möglich waren. Dies verändert die Arbeitsweise der Gestalter und Produktentwickler. Der Designer wird zum Produzenten mit nahezu unendlichen Möglichkeiten in Sachen Gestaltung, Kundenansprache und Vertrieb.

 

Durch die einfache Anbindung an Vertriebs- und Logistikprozesse im Internet weiten Designer ihre Geschäftsmodelle aus. Diese Entwicklung wird durch unzählige Plattformen wie Etsy oder Shapeways und Crowdfunding-Angeboten wie Kickstarter befördert. Zahlreiche neue Werkstoffentwicklungen und Innovationen bei den Anlagen haben zu einer Flut von Vorhaben und Entwicklungen durch Designer und Architekten geführt. Dies schließt neue Produktszenarien rund um den 3D-Druck und beispielsweise das Food-Printing ebenso ein wie die Entwicklung von Materialien für die additive Fertigung sowie die Weiterentwicklung der Produktionsprozesse durch Designer.

 

Zu einem der Promotoren für Innovationen im Designumfeld zählt in Hessen das DIIO Design Innovation Institute Offenbach unter Leitung von Prof. Frank Zebner an der HfG Offenbach. Hier wurden in den letzten Jahren einige weitreichende Entwicklungen im Bereich der additiven Produktion vorgestellt und vorangetrieben. Dazu zählen u.a. die Entwicklung von COBOT, einem hochwertigen 3D-Drucker mit Doppelextruder oder die additive Herstellung eines AudioView earplug-Systems, das blinden Personen zum akustischen Orten von RFID markierten Objekten behilflich sein kann.

 

Die Hessen Trade & Invest GmbH lädt am 23. Mai 2017 Produktentwickler und Designer, Produzenten und Materialhersteller in die HfG Offenbach ein, um im Rahmen einer Halbtagesveranstaltung die Anwendungspotenziale additiver Produktionsprozesse im Kontext von Design zu diskutieren und Materialinnovationen für den Bereich des 3D-Drucks kennenzulernen.

 

 

Programm

 

11:00

Registrierung

 

11:30

Welcome Round-Table 

- Sebastian Hummel (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung)

- Susanne Stöck (Geschäftsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft)

- Frank Irmscher (IHK Offenbach am Main, Design to Business)

 

11:45

Einführung "Innovationen für den 3D-Druck durch Designer", Prof. Frank Zebner (DIIO Design Innovation Institute Offenbach)

 

12:15

"Neue Materialien und Systeme für die Teile-Produktion mit AM-Technologien", Michael Anton (Stratasys Deutschland, Rheinmünster)

"Biobasierte Filamente für Nachhaltigkeit im 3D-Druck", Linda Göbel (Institut für Kunststofftechnik IKT, Universität Stuttgart)

 

13:15–14:00

Mittagspause

 

14:00

"3D-Druck mit Carbonfaserverstärkung", Joachim Kasemann (Mark3D GmbH, Aalen)

"InFoam Printing", Adam Pajonk, Dorothee Clasen, Sascha Praet (Experimental Material Designer, Köln) und Rebecca Heil (Covestro Deutschland AG, Leverkusen)

 

15:00

Pecha Kucha

 

- "Parametrie und Material", Fabian Kragenings (HfG Offenbach/Studio F. A. Porsche)

- "3D-gedrucktes Fahrzeug für den Akkuschrauberwettbewerb", Tobias Brambor (HAWK Hildesheim)

- "BionicTOYS: 3D-gedruckte bionische Spielsteine", Marcel Pasternak (Studio Pasternak, Berlin)

- "Juicy Bites: 3D Food-Printer für personalisierte Snacks", Lun Yeh (HS Darmstadt/Phoenix Design)

 

15:30

Get-together

 

 

 

Bild: 3D-gedrucktes Fahrzeug für den Akkuschrauberwettbewerb (Quelle: HAWK Hildesheim)
zurück zur Übersicht

Magazin

EDAG Light Car Sharing

Car-Sharing Konzepte befördern Elektromobilität

weiterlesen

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Seitenanfang