haute innovation

Publikationen & Interviews

Materialrevolution 2

Neue nachhaltige und multifunktionale Werkstoffe für Design und Architektur

Materialrevolution 2 Neue nachhaltige und multifunktionale Werkstoffe für Design und Architektur

Januar 2014

MR2  Probelesen und Inhaltsverzeichnis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Birkhäuser Verlag (Basel/Berlin)

Bestellen direkt beim Verlag unter: www.degruyter.com

 

Die ressourcenverschwendende Industriekultur des 20. Jahrhunderts scheint mit Blick auf die knapper werdenden Rohstoffe überholt. Mit Nachdruck wird ein Paradigmenwechsel vorbereitet, der eine Abwendung von fossilen Rohstoffquellen hin zu biobasierten Herstellungsmethoden bedeutet. Kunststoffe aus Fischschuppen, antibakterielle Fasern auf Basis von Milchproteinen, bioinspirierte Klebstoffe mit selbstheilenden Eigenschaften oder Holzersatzwerkstoffe auf Basis von Bagasse sind einige Beispiele einer Entwicklung, die in den nächsten Jahren an Intensität gewinnen wird.

 

Insbesondere Designer und Architekten sehen die Kreislauffähigkeit von Bauteilen und Materialien als entscheidenden Faktor für eine neue Logik unserer Produktkultur an. Aufgerüttelt durch Meldungen über Kunststoffabfälle in unseren Weltmeeren, durch Analysen zu Ausdünstungen von Holzwerkstoffen und Weichmachern in Polymerwerkstoffen orientieren sich die Kundenwünsche immer häufiger an Produktkonzepten auf Basis biologischer Materialien. Der Faktor “Nachhaltigkeit” ist mittlerweile mehr als ein Verkaufsargument. "Rapide verändern sich die Vorzeichen für unsere Produktkultur," sagt der Autor Dr. Sascha Peters von der Agentur "HAUTE INNOVATION" aus Berlin. "Die Biologisierung der Industrie scheint einer der nächsten logischen Schritte in der Entwicklung unseres Wirtschaftssystems zu sein. Wir werden es in Zukunft mit Materialien und Produktlösungen zu tun haben, die die biologische Diversifikation der Natur widerspiegeln."

 

Hinzu gesellen sich Werkstoffe mit außergewöhnlichen Leichtbaupotenzialen und Materialoberflächen mit funktionalen Qualitäten, die die Komplexität eines Produkts auf einen Werkstoff zu reduzieren verhelfen. Nach dem großen Erfolg des ersten Bands "Material Revolution – Nachhaltige und multifunktionelle Materialien für Design und Architektur" hat Dr. Sascha Peters einen zweiten Band verfasst und die vielfältigen Werkstoffentwicklungen der letzten zwei Jahre zusammengefasst. Er trägt damit der rasanten Entwicklung der Materialforschung Rechnung, die immer mehr in der Lage ist, die technologischen Potenziale neuer Werkstoffe mit den Anforderungen einer nachhaltigen Industriekultur in Einklang zu bringen.

 

Zu den Highlights des Buches "Materialrevolution 2" zählen:

 

- Schmuckstücke aus Erdbeerwurzeln (Carole Collet) 

- Möbel aus Bakterienzellulose (Jannis Hülsen)

- Selbstheilender Asphalt (TU Delft)

- Textilien aus Brennnesselfasern (Eva Marguerre, Marcel Besau)

- Kacheln aus Kaffeesatz (Raúl Laurí)

- Werkstoffe aus Eierschalen (Ulrike Böttcher)

- Lampen mit Leuchtbakterien aus dem Meer (Phillips Design)

- wassersammelnde Textilien nach dem Vorbild des Namibkäfers (ITV Denkendorf)

- gedrucktes Solarpapier (MIT Bosten)

- essbare Möbel aus Zucker (Pieter Brenner)

- Sessel "Remember me" aus alten Kleidern (Tobias Juretzek)

 

www.degruyter.com

 

 

 

Bild: Materialprobe aus Naturfasern (Quelle: Organoid)

zurück zur Übersicht

Magazin

Futurecraft Studie zeigt kundenindividuelle Massenproduktion der Zukunft

Adidas und Materialise entwickeln Vision für die generative Sportschuhfertigung

weiterlesen

Vorträge

Werkstoffe der Zukunft

15. Mai 2017

6. Innovationsworkshop Holzwerkstoffe, Congress-Centrum Nord, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

Additive Fertigung und Materialinnovationen für das Design

23. Mai 2017, 11:00–16:00, Offenbach

Halbtagesevent zu den Potenzialen additiver Fertigungsverfahren und neuer Materialien im ...

weiterlesen

Seitenanfang