haute innovation

Magazin » Smart Materials

Organisches Metamaterial

Hydrogelnetzwerk aus DNA entwickelt

08/2013

Ende 2012 wurde von US Forschern der Cornell University ein neues Phänomen eines Metamaterials publiziert. Den Wissenschaftler ist es unter Verwendung organischer Substanzen gelungen, ein Material zu erzeugen, dass im Trockenen flüssig ist und in einer Flüssigkeit eine feste Konsistenz zeigt. Aufgebaut wurde das Material aus Desoxyribonukleinsäuren DNA in der dreidimensionalen Netzwerkstruktur eines Hydrogels. Im Versuch wurden Buchstaben aus dem organischen Metamaterial hergestellt. Diese verloren ihre Geometrie nach der Entnahme aus der Form und wurden flüssig. Nachdem die Wissenschaftler dem Meta-Hydrogel Wasser zufügten, nahmen die Buchstaben ihre ursprünglich Form wieder an.

 

Ein zukünftiges Anwendungsgebiet für das Metamaterial ist die Herstellung auf Wasser reagierender Schalter. Um das Potenzial aufzuzeigen, füllten die Wissenschaftler einen Zylinder aus und durchmischten es mit Metallpartikeln. In flüssiger Form verband das Gel zwei elektrische Kontakte. Unter Einfluss von destilliertem Wasser verfestigte sich das Metamaterial in seiner ursprünglichen Form und der Stromfluss wurde unterbrochen.

 

Video zur Funktion des organischen Metamaterial

 

 

 

 

Quelle: Cornell University

 

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Additive Fertigung

September 2018

Der Weg zur individuellen Produktion

weiterlesen

Vorträge

Design Materials 2019

16. Januar 2019, 13:00

imm cologne, The Stage, Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

Disruptive Materials

21.–24. Mai 2019, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen und disruptiven Technologien

weiterlesen

Seitenanfang