haute innovation

Magazin » Smart Materials

Rossoacoustic Raumgliederungssystem

Akustisch wirksame Wandflächen für Interiordesigner

10/2014

Das Rossoacoustic-System wurde für Menschen entwickelt, die in Großraumbüros oder Räumen mit offenen Strukturen arbeiten. Sie sind in der Regel einer hohen Geräuschkulisse ausgesetzt und haben kaum Rückzugsmöglichkeiten; auch ihre Produktivität lässt unter diesen erschwerten Arbeitsbedingungen nach. "Diese wirtschaftlichen Verluste gilt es mit organisatorischen und akustischen Mitteln zu minimieren", lautet die Überzeugung von Horst Drotleff (Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Abteilung Akustik). Bereits seit dem Jahr 2008 kooperiert die Nimbus Group mit Wissenschaftlern und analysiert, wie sich die Bedürfnisse in der Arbeitswelt wandeln und welche Produkte in Zukunft benötigt werden.

 

Als Ergebnis dieser fruchtbaren Kooperation sind bereits vor mehreren Jahren die ersten flexiblen und akustisch wirksamen Raumgliederungssysteme entstanden, die es ermöglichen, Räume zu unterteilen, sich abzuschirmen und in einem angenehmeren akustischen Umfeld zu arbeiten. Dieses Rossoacoustic-System wird von der Nimbus Group in seiner Funktionalität kontinuierlich optimiert. Signifikant ist dabei die Weiterentwicklung zu einem Rossoacoustic-Baukastensystem mit neuartigen Verbindungselementen sowie einer erweiterten Auswahl an Farben und Materialien.

 

Im gesamten System steckt großes Know-how von Akustikexperten. Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik sind für alle Varianten neuartige Lösungen entwickelt worden. Bei Rossoacoustic TP30 steckt das akustische "Geheimnis" nun verborgen unter der textilen Hülle: Ein spezielles Akustik-Vlies bildet in Verbindung mit der Wabenstruktur, wie sie von Rossoacoustic CP30 bekannt ist, einen leichten und stabilen Kern. Dieser bewirkt, dass die Raumteiler nicht nur unvergleichlich mobil und dennoch fest stehend, sondern darüber hinaus schallschirmend und schallabsorbierend sind. Bei CP30 ist die akustische Wirksamkeit der mikroperforierten Oberfäche zu verdanken – exakt positionierten Lochungen in der Wabenstruktur, die erst auf den zweiten Blick erkennbar sind.

 

Insgesamt ist Rossoacoustic mit den Neuentwicklungen ein ausgereiftes und vielseitiges System, das Planern eine hohe Gestaltungsfreiheit gibt. Zudem besteht die Möglichkeit, textile Rossoacoustic TP30 Paneele mit transparenten oder transluzenten Rossoacoustic CP30 Paneelen zu kombinieren, die die Nimbus Group bereits vor fünf Jahren erfolgreich auf den Markt gebracht hat. "Mit Rossoacoustic haben wir nun die Chance, nachhaltig die gesamte Büroplanung mitzugestalten und ein angenehmes akustisches Umfeld zu schaffen", ist Dietrich F. Brennenstuhl überzeugt.

 

www.rosso-acoustic.com

 

 

 

 

Rossoacoustic ist Inhalt unserer Akustikveranstaltung am 9. April 2014 im HAUTE INNOVATION Circle.

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Additive Fertigung

September 2018

Der Weg zur individuellen Produktion

weiterlesen

Vorträge

Design Materials 2019

16. Januar 2019, 13:00

imm cologne, The Stage, Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang