haute innovation

Magazin » Smart Materials

Functional Food Fictions

Zukunftsszenarien für funktionale Lebensmittel entwickelt

73/2012

Im Auftrag der TSB Technologiestiftung Berlin haben die Designer von Bold Futures gemeinsam mit Schülern der Emil-Fischer-Schule intelligente Nahrungsmittel entwickelt, die neben der reinen Nährstoffversorgung zusätzliche Funktionen übernehmen können. Im Rahmen eines Workshops wurden zukünftige Anwendungsszenarien für so genannte "funktionale Lebensmittel" möglich, um beispielsweise unseren Körper, unser Denken oder unsere Psyche zu beeinflussen.

 

Unter den Ergebnissen waren einige spannende Konzepte zu finden. Dazu gehörte z.B. ein Fruchtgummi, das den Konsumenten unter Einsatz nanoverkapselter Substanzen innerhalb von 20 Minuten nüchtern machen und den Blutalkohol senken kann. Des weiteren Gebäck, das die Anzeichen von Krankheit simuliert oder Joghurtprodukte für Schwangere, die bestimmte Eigenschaften im ungeborenen Kind fördern sollen. Möglicherweise werden wir in der Zukunft kleine Nano-Maschinen im Blutkreislauf haben, die Zellschäden reparieren und Infektionen bekämpfen. Die "Nanocubes" (Petit-Fours mit speziellen Rezeptormolekülen) stellen nun das Interface zu den Nanobots her und ermöglichen erweiterte Funktionen: So sorgt z.B. der Konsum des "Nanobot-Weckers" für das Aufwachen am nächsten Morgen zur gewünschten Zeit.

 

Die Ergebnisse des Projekts wurden auf dem TSB Jahresempfang als Finger-Food präsentiert: Essbare Science-Fiction Prototypen, die für Diskussionen sorgten. Helge Fischer und Ann-Kristina Simon von Bold Futures werden am 7. November 2012 im Rahmen des Abendevents "SmartTex – Intelligente Textiltechnologien für Designer" die Ergebnisse des Projekts vorstellen.

 

www.bold-futures.com

 

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Culture

23.–27. Oktober 2018, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen an den Schnittstellen zwischen verschiedenen ...

weiterlesen

Seitenanfang