haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

Sorgenfreies Leitungswasser

Regelmäßiges Prüfen der eigenen Trinkwasserinstallation

50/2016

Trinkwasser ist das wichtigste und meist kontrollierte Lebensmittel, und doch liegt seine Qualität letztlich in Ihrer Hand. Die Trinkwasserqualität in Deutschland unterliegt strikten Richtlinien und wird besonders streng kontrolliert. Allerdings nur bis zur eigenen Wasseruhr. Alles was in den Hausleitungen passiert, ist Privatsache. Dieser Tatsache sind sich allerdings die Wenigsten bewusst. Obwohl gerade diese letzten Meter Leitung das Trinkwasser noch verunreinigen können.

 

Abhilfe schaffen regelmäßige Trinkwassertests

 

Vor allem alte Rohre sind der Grund für die Verschmutzung des Trinkwassers. Von früher verwendeten Materialien wie Blei ist heute bekannt, dass sie gesundheitsschädlich sind. Auch Ablagerungen und Verkalkungen, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben, können heute Schuld an einer mangelnden Trinkwasserqualität haben. Auch Stagnation führt zu Verunreinigung – unbeabsichtigt werden Gartenwasseranschlüsse oder der Wasserhahn in der Gästetoilette mehrere Tage nicht benutzt, schon können sich Bakterien bilden. Dasselbe gilt für die leerstehende Wohnung nebenan oder den Nachbarn, der längere Zeit im Urlaub ist; auch das Verhalten anderer kann die Trinkwasserqualität beeinflussen. 

 

Dabei ist eine Verunreinigung des Wassers nicht mit bloßem Auge erkennbar. Denn auch wenn das Wasser klar und geruchslos ist, können Bakterien, Keime oder andere Schadstoffe enthalten sein, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind.

 

Verschiedene Unternehmen bieten diesen Service an, direkt von den Wasseranbietern über unabhängige Labore für zertifizierte Probeentnahmen. Diese werden von akkreditierten Probenehmern durchgeführt, was zu deutlich höheren Kosten führt als Tests, bei denen die Nutzer selbst bei sich zu Hause die Proben entnehmen und sie dann im Labor ausgewertet werden. Dies ist auch die schnellere Art zum Ergebnis zu kommen – vor allem da auch in diesem Bereich technische Innovationen entwickelt werden, wie die die Übertragung der Ergebnisse mittels App aufs eigene Smartphone.

 

Maßnahmen wie die Nutzung oder der Einbau eines Filters, eine Vermeidung von Stagnation in den Leitungen und die regelmäßige Wartung des eigenen Trinkwassersystems helfen bei unerfreulichen Ergebnissen. Um auch in Zukunft das eigene Leitungswasser sorgenfrei genießen zu können, sollte ein Wassertest zusätzlich zum Autocheck oder Zahnarzttermin mit auf die jährliche To-do-Liste.

 

www.wasser-klinik.de

zurück zur Übersicht

Publikationen

Additive Fertigung

September 2018

Der Weg zur individuellen Produktion

weiterlesen

Vorträge

Design Materials 2019

16. Januar 2019, 13:00

imm cologne, The Stage, Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang