haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

Maisspindelholz

Organische Abfälle für Bauwesen und Möbelbau

39/2010

Seine Entwickler nennen es Maize Cob Board. Gemeint ist ein neuer Holzwerkstoff für Leichtbauanwendungen im Messebau oder die Innenarchitektur. Im Kern besteht es aus Maisspindeln, also Abfallmaterial landwirtschaftlicher Produktion. Die schwammartige Struktur der Spindeln verfügt über eine hohe Druckfestigkeit in axialer Richtung, so dass das Sandwichmaterial selbst für das Bauwesen in Frage kommt. Es hat lediglich eine Dichte von 180-200 kg/dm3 und eine hohe Dämmwirkung für Wärmeverluste. Denn in der Struktur ist eine hohe Menge Luft eingeschlossen, was sich auch positiv auf den Schallschutz auswirkt. Die ersten Platten wurden in ihrer Funktionsweise bereits positiv getestet. Nun wird von den Entwicklern auf die Weiterentwicklung der Herstellungsmethode fokussiert, um eine wirtschaftliche Produktion bei gleichbleibender Qualität zu gewährleisten.

 

www.wood-kplus.at

zurück zur Übersicht

Publikationen

Additive Fertigung

September 2018

Der Weg zur individuellen Produktion

weiterlesen

Vorträge

Design Materials 2019

16. Januar 2019, 13:00

imm cologne, The Stage, Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang