haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

Korkmehlhaltiges Linoleum

Trittschallschutz bei hoher Widerstandsfähigkeit

25/2012

Bereits vor 150 Jahren erfand der englische Chemiker Frederick Walton den Bodenbelag Linoleum, der aufgrund der natürlichen Zusammensetzung und gesundheitlichen Unbedenklichkeit in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt. Die Grundlagen für die Herstellung sind Leinöl, Naturharze sowie Holz- oder Kalkmehl. Fügt man der Mischung Korkpartikel bei, entsteht eine Oberfläche, die neben einer hohen Trittfestigkeit und Widerstandsfähigkeit auch elastische Eigenschaften aufweist. So ermöglichen korkmehlhaltige Bodenbeläge nicht nur ein angenehmes Auftreten sondern reduzieren auch den Trittschall und verbessern die Raumakustik. Dank ihrer Flexibiliät und elastischen Qualitäten können sie auch für den Einsatz als Pinnwand oder in Form funktionaler Oberflächen für Wände oder als Inlay für Möbel und Türen Verwendung finden. Die matte Oberflächenstruktur verhindert zudem störende Lichtreflexionen.


Weitere Angebote zu korkhaltigem Linoleum unter: www.forbo-flooring.de

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Culture

23.–27. Oktober 2018, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen an den Schnittstellen zwischen verschiedenen ...

weiterlesen

Seitenanfang