haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

Gumshoe

Sneaker aus Kaugummis

29/2018

Man findet sie vor allem vor Imbissbuden, Bushaltestellen und rund um Mülleimer. Im Durchschnitt kleben 80 Stück von ihnen auf einem Quadratmeter Straße in Deutschland. Achtlos ausgespuckte Kaugummis gelten vielen Kommunen nach Zigarettenstummeln als größtes und sehr kostenintensives Ärgernis. Bis zu 900 Millionen Euro bezahlt die öffentliche Hand jährlich für die Entfernung der klebrigen Angelegenheiten. Doch wie kann man das Problem nachhaltiger lösen?

 

Die Biologische Abbaubarkeit eines Kaugummis liegt zwischen 20-25 Jahren

 

Kaugummis verbieten und den Besitz unter hohe Geldstrafen setzen, wie es etwa in Singapur gehandhabt wird, kam für die niederländische Metropole Amsterdam nicht in Frage. Die Stadt versucht vielmehr mit einer cleveren Marketingaktion auf die rund 1,5 Millionen Kilogramm Kaugummis auf niederländischen Straßen aufmerksam zu machen. Gemeinsam mit dem Unternehmen Publicis One präsentierte die Stadt jüngst einen stylischen Sneaker, dessen Laufsohle aus abgekratzten Kaugummi besteht.

 

Ein Recyclingunternehmen bereitet die abgekratzte Masse auf und schmilzt sie in die Sohle der Schuhe ein. Im begleitenden Produktvideo der Stadt wird klar, dass die Sneaker nicht als Lösung zu verstehen sind, sondern vielmehr die zahlreichen Kaugummiliebhaber für die kostenintensive Beseitigung sensibilisieren sollen. Der Schuh wurde in Kooperation mit dem Unternehmen Gumdrop aus London entwickelt, die für die Zukunft weitere Produkte aus recycelten Kaugummis angekündigt haben.

 

www.gumdropltd.com

www.gumshoe.amsterdam

zurück zur Übersicht

Publikationen

Additive Fertigung

September 2018

Der Weg zur individuellen Produktion

weiterlesen

Vorträge

Design Materials 2019

16. Januar 2019, 13:00

imm cologne, The Stage, Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang