haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

Blumentöpfe aus Kaffeesatz

Organische Reststoffe für nachhaltiges Design

12/2013

Der adream Wettbewerb wurde von der französischen Region Picardie und vom Freistaat Thüringen in 2010 in Leben gerufen, um den Invest in nachhaltiges Design zu fördern. Er wurde 2012 zum zweiten Mal ausgetragen und hat sich mit einem Preisgeld von 30.000 Euro sowie 50.000 Euro für die Entwicklung von Prototypen in der Design- und Architekturszene etabliert.

 

Mit einem der ersten Preise im Wettbewerb wurde der Entwurf Encafé des Designers Sanam Viseux ausgezeichnet. Encafé sind Blumentöpfe, die in der Hauptsache aus Kaffeesatz und natürlichen Wachsen bestehen. Zersetzt sich der Topf in der Erde wirkt das benutzte Kaffeepulver als natürlicher Dünger und fördert das Pflanzenwachstum mit Nährstoffen wie Phosphor, Stickstoff oder Kalium. Zudem schützt Kaffeesatz die Wurzeln vor dem Befall von Fadenwürmern und hält Hausfliegen fern.

 

Bei der Produktion wird Kaffeesatz mit natürlichen Wachsen vermischt und erwärmt, bis eine braune Formmasse entstanden ist. Diese kann mit der Hand zu einem Behältnis geformt oder in eine Form gepresst werden. Nach der Benutzung baut sich der Encafé-Blumentopf auf natürliche Weise ab.

 

Weitere Gewinnerbeiträge des Wettbewerbs unter: www.adream2012.eu

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Culture

23.–27. Oktober 2018, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen an den Schnittstellen zwischen verschiedenen ...

weiterlesen

Seitenanfang