haute innovation

Magazin » Nachhaltigkeit

ECOR biobasierte Naturfaserwerkstoffe

Holzersatz aus Zellulosefasern und landwirtschaftlichen Abfällen

38/2013

Unter dem Namen ECOR werden in den USA Naturfaserplatten aus 100 % recycelten Werkstoffen hergestellt, die sich als Holz- oder Kunststoffersatz für hochwertige Schalen, Möbel, Wohnaccessoires, Wandabdeckungen und Messestände eignen. ECOR Werkstoffe enthalten weder Formaldehyd noch petrochemische Bindemittel, sind vollständig biologisch abbaubar und werden in einem patentierten Verfahren aus einer Mischung von alten Zeitungen, Kartonagen und landwirtschaftlichen Nebenprodukten wie Stroh, Bagasse und Kuhexkrementen erzeugt. Der entstehende Werkstoff ist absolut schadstofffrei, extrem belastbar und zeichnet sich durch ein niedriges Gewicht aus. Die Stabilität liegt über der von MDF-Platten, die Verarbeitbarkeit entspricht der von Holzwerkstoffen.

 

"Es müssen keine Bäume gefällt werden. Durch das niedrige Gewicht wird im Bereich Logistik zusätzliche ökologische Nachhaltigkeit generiert. 100% Recycling – sowohl bei den Produkten als auch am Ende des Lebenszyklus – und Schadstofffreiheit sind zukunftsweisende Argumente, die uns von den umweltfreundlichen Produkten aus ECOR überzeugt haben", so Hans Deckers, Geschäftsführer der Aztec-Service GmbH.

 

Derzeit findet die Produktion noch ausschließlich in den USA statt. Bereits ab Oktober 2013 wird die Fertigung für Europa, den Mittleren Osten und Afrika jedoch in Kraljevo, Serbien, aufgenommen. Damit werden die Belastungen der Umwelt durch den Transport weiter reduziert.

 

Das Material wird im Nasspressverfahren als Basic-Komponenten FlatCOR und WaveCOR aus selektierten Zeitschriften, Kartonagen und landwirtschaftlichen Nebenprodukten hergestellt, ist absolut schadstofffrei und zu 100% recyclebar. Aus WaveCOR (Wellenform) wird werkseitig HoneyCOR (Wabenstruktur) in jeder beliebiger Breite hergestellt. Die Komponenten FlatCOR (Platten von 3mm Stärke) und HoneyCOR lassen extrem leichte, äußerst stabile Konstruktionen (z.B. Wände) entstehen. ECOR® wiegt als ESP (Platte-Wabe-Platte) bei einer Stärke von 16mm mit 5,1 KG/m² weniger als 50% einer MDF-Platte in gleicher Stärke (11,36 Kg/m² ). Das Elastizitätsmodul ist 4.806 N/mm², die Biegefestigkeit  49.4 N/mm².

 

In den USA ist ECOR® in der Fire Rating „CLASS A“, welches B1 für schwerentflammbar entspricht eingestuft. – Die adäquaten europäischen Normen werden in Kürze, nach der Produktionsaufnahme in Europa, durchgeführt. Weiterhin kann aus FlatCOR (Platte) durch  Biegen CurveCOR (gebogene Platte) und aus WaveCOR(Wellen) mit Schnitttechnik SlideCOR (zylindrisch Runde Gebilde) hergestellt werden. Die Stabilität liegt deutlich über der von z.B. MDF, die Verarbeitbarkeit entspricht Holzfaserplatten. ECOR® ist z.B. im digitalen Verfahren direkt bedruckbar.

 

www.ecorusa.com

www.aztec-service.de

zurück zur Übersicht

Publikationen

Materials in Progress

Juni 2019

Innovationen für Designer und Architekten

weiterlesen

Vorträge

Zukunftslösungen für intelligente Verpackungen

26. März 2019

ISI Zentrum für Gründung, Business und Innovation, Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH, Buchholz

weiterlesen

Veranstaltungen

4D-Drucken und Funktionsmaterialien für die additive Fertigung

6. Juni 2019, 14:00–18:00, Offenbach

Veranstaltungsreihe Material formt Produkt im Technologieland Hessen

weiterlesen

Seitenanfang