haute innovation

Magazin » Mobilität

Weltweit erstes modular-faltbares Airless-Rad entwickelt

60% weniger Platz in gefaltetem Zustand

39/2018

Der italienische Entwickler Andrea Mocellin hat ein Rad entwickelt, dass sich mit wenigen Handgriffen auf eine Größe von 40% zusammenfalten lässt. Es besteht aus einer hexagonalen  Struktur und sechs stabilen Achsen, die untereinander an Reifenansatz und Radnabe verbunden sind. Das Prinzip basiert auf dem so genannten Hoberman-Effekt.

 

Die Lauffläche des Rades ist in sechs Segmente unterteilt

 

Die Hobermann-Kugel kennt man als eine Art Spielzeug, bei dem sich ein Grundgerüst durch einen einfachen Klappmechanismus modularer Elemente im Durchmesser vergrößern und wieder verkleinern lässt. Ergänzt um einen Airless-Reifen ermöglicht der Aufbau eine kompakte Klappstruktur, die sich für den Transport von Fahrrädern oder Rollstühlen besonders anbietet. Denn durch eine simple Aktion lässt sich das Rad öffnen und schließen. Dabei ist die Lauffläche des Rades in sechs Segmente unterteilt. In geschlossenem Zustand ähnelt die Struktur einem Zylinder.

Foldable Wheel aus sechs modularen Elementen

Das faltbare Rad wird von Andrea Mocellin unter dem Namen Revolve Wheel vermarktet.

 

www.revolve-wheel.com

zurück zur Übersicht

Publikationen

Stadt als Mine

August 2018

Wohnmodul im Forschungsgeäude NEST zeigt Wege für die Kreislaufwirtschaft der ...

weiterlesen

Vorträge

Design Materials 2019

16. Januar 2019

imm cologne, The Stage, Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang