haute innovation

Magazin » Mobilität

CO2 Emissionen reduzieren mit Biokerosin

Qantas setzt als erste Fluglinie auf Treibstoff mit Senföl

CO2 Emissionen reduzieren mit Biokerosin Qantas setzt als erste Fluglinie auf Treibstoff mit Senföl

3/2018

Die Verbrennung von Flugkerosin hat einen großen Anteil an den für die Klimaerwärmung verantwortlichen CO2 Emissionen. Alleine im deutschen Luftraum sollen im Jahr 2017 mindestens 580 Tonnen Kerosin verfeuert worden sein. Zur Reduzierung der Emissionen testet die australische Fluggesellschaft Qantas nun einen neuen Biokraftstoff aus Kerosin und Senföl. Bei einem Flug einer Boeing Dreamliner 787-9 wurde dieser Mitte Januar 2018 erstmals offiziell zwischen Melbourne und Los Angeles verwendet. Nach Aussage der Fluggesellschaft hat die Beimischung von Senföl das Potenzial, auf dem 15-stündigen Flug rund 18.000 Kilogramm CO2 einzusparen. Dies entspricht einer Reduzierung von sieben Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Kerosin. Der Anteil des Senföls betrug bei dem Flug etwa zehn Prozent.

 

80 Prozent weniger CO2-Emissionen


Langfristig will Qantas die CO2-Emissionen um bis zu 80 Prozent reduzieren. Bis 2020 sollen sämtliche Flüge nach Los Angeles mit dem Biokerosin betrieben werden. Dazu soll in Australien eine Bio-Raffinerie aufgebaut werden, die den Biotreibstoff herstellt. Das Senföl wird aus den Samen der Senfpflanze Brassica carinata (Abessinischer Senf) gewonnen, einem speziellen Industriesenf der nicht für den Verzehr geeignet ist. Somit wird beim Anbau nicht in die Lebensmittelproduktion eingegriffen. Die Bauern können die Senfpflanze als Zwischenfrucht anbauen, um die Bodenqualität zu verbessern und Erosion vorzubeugen. Hinter dem Verfahren steht das kanadische Unternehmen Agrisoma Biosciences. 

 

"The Qantas Dreamliner marks an exciting new era of innovation and travel. The aircraft is more fuel efficient and generates fewer greenhouse emissions than similarly sized-aircraft and today’s flight will see a further reduction on this route," erläutert Alison Webster (CEO von Qantas International) die Entwicklung. "Our partnership with Agrisoma marks a big step in the development of a renewable jetfuel industry in Australia."

 

Qantas ist nicht die erste Fluggesellschaft, die die Verwendung von Biokraftstoffen testet. Auch von Lufthansa, Qatar Airlines, KLM und Alaska Airlines sind Versuche mit synthetischen Biotreibstoff aus den vergangenen Jahren dokumentiert.

 

www.qantasnewsroom.com.au

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Building Materials from Waste

8. März 2018, 15:00

Ecobuild 2018, WasteZone, ExCel London

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang