haute innovation

Magazin » Mobilität

BMW Vision E3 Way

Emissionsfreie Zweiradmobilität für die Metropole der Zukunft

BMW Vision E3 Way Emissionsfreie Zweiradmobilität für die Metropole der Zukunft

62/2017

Die letzte Klimakonferenz in Bonn hat gezeigt, wie schwer sich die Weltgemeinschaft mit der Senkung der CO2-Emissionen tut. Zwar steigen die ersten Nationen aus der Kohle-Verstromung aus, doch trotz vieler Erfolge beim Aufbau regenerativer Energiequellen wird auch Deutschland das 2014 gesteckte Klimaschutz-Ziel von 40% weniger Ausstoß von Treibhausgasen bis 2020 im Vergleich zu 1990 mit einer tatsächlichen Minderung um etwa 32% deutlich verfehlen. Neben der Energiewende soll vor allem auch ein Umdenken bei den Mobilitätssystemen einen Wandel herbeiführen. Und hier entwickelt sich China zum Vorreiter und Treiber für neue Ideen. Nirgends sonst ist der Druck so groß wie in den von Smog geplagten, chinesischen Metropolen, Schadstoffemissionen aus den Städten fernzuhalten. Der deutsche Premiumhersteller BMW nutzt nun China zur Entwicklung neuer Mobilitätslösungen und hat mit dem BMW E³ Way eine Vision für einen Zweirad-Highway für die Stadt von Morgen präsentiert.

 

Zweirad Autobahn mit Solarzellen und E-Bike-Verleih

 

Die Entwickler von BMW sehen dabei das elektrifizierte Fahrrad als ideales Fortbewegungsmittel in Megacities wie Peking oder Shanghai an. "In China werden im Jahr 2050 mehr als eine Milliarde Menschen in Städten leben.", erläutert Dr. Markus Seidel (Leiter BMW Group Technology Office China) das Konzept. "Der BMW Vision E³ Way eröffnet eine völlig neue Dimension von Mobilität in überfüllten Ballungsräumen: effizient, komfortabel und sicher. Ganz einfach, in dem wir emissionsfreiem Verkehr auf zwei Rädern neuen Raum geben."

 

Das Konzept sieht die räumliche Trennung von Zweirad- und automobilem Verkehr durch Hochstraßen vor. Diese können in dichtbefahrenen Bereichen problemlos über genutzte Straßen installiert werden und würden zusätzlichen Verkehrsraum schaffen. Das Konzept der Hochstraße, das in der westlichen Welt seit gut rund einem halben Jahrhundert das Automobil in die Stadt brachte, scheint nun ein Ansatz zu sein, Zweiradmobilität wieder konkurrenzfähig zu machen. Am Beispiel Shanghais haben die Entwickler von BMW den E³ Way ausschließlich für E-Bikes, Elektro-Scooter und -Motorräder als Einspur-Lösung konzipiert. Ausgestattet um Solarzellen auf den Dächern des Hochstraßensystems, würde ein Teil der benötigten Energie vor Ort zur Verfügung gestellt. Ein E-Bike Verleih würde zudem sicherstellen, dass möglichst viele Bewohner und Besucher der Stadt den BMW E³ Way nutzen können.

 

Shanghai mit Hochstrasse für elektrifizierte Zweiradmobilität

"Durch die Verlagerung der Einspurmobilität auf eine eigene räumliche Ebene macht BMW Vision E³ Way das tägliche Pendeln nicht nur schneller, sondern auch sicherer. Die ausschließliche Nutzung durch elektrisch angetriebene Zweiräder schließt Kollisionen sowohl mit Autos als auch mit nicht motorisierten Verkehrsteilnehmern aus. Eine automatische Geschwindigkeitsregulierung bis max. 25 km/h senkt das generelle Unfallrisiko weiter", erläutert Dr. Gerd Schuster (Leiter BMW Forschung, Neue Technologien und Innovationen)

 

Hochstraßensystem in Shanghai soll Zweiradfahren sicherer machen

Weitere Informationen zum BMW Vision E³ Way unter: www.press.bmwgroup.com

 

 

 

Bildquelle: BMW

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Materialien für eine dekarbonisierte Produktkultur

17. Januar 2018, 13:00–13:45

imm cologne, Vortragsforum "The Stage", Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang