haute innovation

Magazin » Mobilität

Autoteile aus Ananas und Banane

Fruchtfaserverstärkte Kunststoffe ersetzen Aluminium und Stahl

Autoteile aus Ananas und Banane Fruchtfaserverstärkte Kunststoffe ersetzen Aluminium und Stahl

18/2012

Getrieben durch den Wunsch nach leichtgewichtigen Konstruktionen für den Fahrzeugbau, ersetzen die Autohersteller immer häufiger metallische Bauteile durch faserverstärkte Kunststoffe. Insbesondere Glas- und Karbonfasern haben sich als Verstärkungsmaterialien in der Automobilbranche bewährt. Die steigende Bedeutung von Biomaterialien und organischen Resten als alternative Werkstoffe für die Industrie erreicht nun auch die Fahrzeugindustrie. So haben Forscher um Alcides Lopes Leão an der bundesstaatlichen Universität Unesp in Brasilien ein Verfahren entwickelt, um auf Basis von Fruchtfasern hochfeste Kunststoffverbunde mit vergleichbaren Festigkeiten zu Stahl oder Aluminium zu erzeugen. In Brasilien fallen jährlich Unmengen organischer Reststoffe an, die bislang jedoch selten genutzt werden. So zielt eine ganze Reihe von Forschungsprojekten darauf ab, pflanzliche Abfälle aus der brasilianischen Landwirtschaft der industriellen Produktion zur Verfügung zu stellen.

 

Die Verstärkungsfasern in Nanodimension gewinnen die Wissenschaftler aus den Blättern der Ananas oder den Stauden des Bananenbaums. Der Nanozellstoff soll nach Aussagen Leãos ähnliche Qualitäten wie Kevlar haben, aber wesentlich leichter sein. Im Produktionsprozess lösen sich unter Beimischen unterschiedlicher chemischer Stoffe Erwärmungs- und Abkühlungsprozesse ab. Ergebnis ist ein talkähnliches Pulver, von dem ein Gewichtsprozent ausreicht, um einen hochfesten Hochleistungskunststoff zu erzeugen.

 

Kontakt zu Alcides Lopes Leão

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Additive Manufacturing

Januar 2016

the path toward individual production

weiterlesen

Vorträge

Smart Materials for Smart Design

5. Mai 2016, 14:00

5th Int. Interior Architecture Symposium, Mimar Sinan University, Istanbul

weiterlesen

Veranstaltungen

Global Material Innovations 2016

25.–29. April 2016, Hannover Messe

Sonderfläche: Innovative Werkstofftechnologien und Materiallösungen für die ...

weiterlesen

Seitenanfang