haute innovation

Magazin » Mobilität

Amazon plant fliegendes Logistikzentrum

Paketdrohnen an schwebenden Luftschiffen sollen das Problem überfüllter Städte lösen

Amazon plant fliegendes Logistikzentrum Paketdrohnen an schwebenden Luftschiffen sollen das Problem überfüllter Städte lösen

10/2017

An den vielen Transportern, die in zweiter Reihe halten und den Verkehrsfluss behindern, hat sich in den großen Ballungszentren in den letzten Jahren gezeigt, dass die Digitalisierung des Vertriebs und die Bestellmöglichkeiten im Internet unserem Logistiksystem um einige Jahre voraus ist. Vor allem die Zustellung beim Kunden, in der Logistiksprache auch "die letzte Meile" genannt, sind die Herausforderungen am größten. Zwar haben die Zusteller die Arbeitszeiten bis spät in den Abend ausgedehnt und durchfahren das jeweilige Zustellgebiet mehrfach am Tag, doch scheinen diese Maßnahmen dem gestiegenen Auftragsvolumen über das Internet nicht Schritt halten zu können. Amazon verblüfft die Welt nun mit der Idee zu einem Paketzentrum in Form eines fliegenden Luftschiffes, um mit Drohnenunterstützung Pakete zukünftig aus der Luft zuzustellen. 

 

Warenhaus schwebt in einer Höhe von 14 Kilometern über der Erde


Aufgefallen ist das Konzept der New Yorker Tech-Journalistin Zoe Leavitt in einer US-amerikanischen Patentschrift, und sie twitterte: "Ich hab gerade den Todesstern des E-Commerce entdeckt". Tatsächlich hat die Idee sehr viel mit dem zu tun, was wir aus Science-Fiction Filmen kennen. Denn der Internet-Pionier denkt über ein Logistikzentrum nach, das in einer Höhe von 14 km über einer urbanen Region schwebt und Paketdrohnen gezielt im Segelflug nach unten befördert. Die Drohnen sollen an einem zeppelinähnlichen Luftschiff am oberen Rand der Tratosphäre hängen, um den zivilen Luftverkehr nicht zu behindern. Geht bei Amazon eine Bestellung ein, wird eine Paketdrohne beladen und mit einer Liefergarantie von wenigen Stunden zum Kunden geschickt.

 

Während in Zürich die Zustellproblematik unter Tage mit dem Logistiksystem "Cargo sous Terrain" gelöst werden soll, beschreibt Amazon in einer geschützten Patentschrift eine komplette Infrastruktur mit Drohnen, Personal-Shuttles und Zeppelin-Warenhäusern.

 

Patentschrift: patft1.uspto.gov

 

Cargo Sous Terrain in Zürich geplant

Cargo Sous Terrain Tunnelsystem

www.cargosousterrain.ch

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Revolution 2017

14.–17. November 2017, Jönköping/Sweden

Werkstoffentwicklungen und Innovationen für die technische Zulieferindustrie

weiterlesen

Seitenanfang