haute innovation

Magazin » Leichtbau

Heizung aus der Tube

Flächenheizung mit CNT-Beschichtung

8/2011

Die umfangreiche Technologie zur Beheizung von Innenräumen wesentlich zu vereinfachen, ist eines der Ziele einiger Materialhersteller. Als Lösung bietet sich die Verwendung von Karbonnanotubes in Beschichtungssystemen an, die neben den thermischen Qualitäten ganz nebenbei auch die mechanischen Eigenschaften von Bauteilen verbessern. Großer Vorteil der Beschichtung ist, dass sich Flächen ohne Wärmespitzen sehr gleichmäßig erwärmen lassen. Das Heizsystem „Carbo e-Therm“ der FutureCarbon GmbH aus Bayreuth kann wegen eines geringen elektrischen Widerstands mit einer Niederspannungsquelle betrieben werden. Abhängig von den Applikationsanforderungen und den gewünschten Einsatztemperaturen wird Carbo e-Therm mit unterschiedlichen Bindersystemen, wie zum Beispiel Acrylaten, Epoxid- oder Silikonharzen, angeboten. Maximale Temperaturen von bis zu 500 °C sind möglich. Die Beschichtung ist widerstandfähig, was sie für den Gebrauch im Fahrzeuginnern sowie im Fußboden- und Badbereich geeignet macht. Je nach Einsatzzweck sind harte oder elastische Lösungen verfügbar. Diese können dreidimensional aufgebracht und mit den üblichen Verarbeitungstechniken behandelt werden. Für Gestalter besonders interessant ist die Möglichkeit zur Beheizung von Wandflächen.

 

www.future-carbon.de

 

Dr. Walter Schütz (GF der Future Carbon GmbH) präsentiert die CNT Heizbeschichtung auf der Konferenz „Materials in Progress 2010“.

zurück zur Übersicht

Publikationen

Smart Materials für intelligentes Wohnen

August 2019

Green Critic Kolumne

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Bauen mit biobasierten Baustoffen

26. November 2019, 13:00–17:00, Kassel

Bio. Innovationen. Stärken. Veranstaltungsreihe im Technologieland Hessen

weiterlesen

Seitenanfang