haute innovation

Magazin » Leichtbau

Green Void

Technische Textilien für Interioranwendungen

35/2010

Längst haben textile Werkstoffe Einzug gefunden in Technik und Architektur. Nachdem BMW mit dem Fahrzeugkonzept GINA die beeindruckende Verwendung von Textilien in der Karosserie eines Automobils glückte, sind die Entwickler komplexeren Lösungen auf der Spur. So betritt der ehemalige BMW-Designchef Chris Bangle seit seiner Trennung vom Autokonzern im Frühjahr 2010 mit seinem eigenen Entwicklungsunternehmen ganz neue Wege bei der Verwendung von Textilien. Sogar an flexible Hausüberzüge arbeitet er, was zeigt, wie hoch entwickelt technische Textilien mittlerweile sind und wie vielfältig sie eingesetzt werden können. Jedoch ist noch einige Entwicklungsarbeit zu leisten, wir dürfen gespannt sein.

 

Nicht ganz so schwierig ist die Verwendung im Innenraum. Hier werden sie mit ihren transluzenten Qualitäten von den Designern gerne in Lichtinstallationen und für leuchtende Raumkörper eingesetzt. Ein Beispiel ist die flexible Skulptur „Green Void“, die von der Design- und Architekturgruppe LAVA aus grünem Lycra in das 5stöckige Atrium von Sydneys Customs House errichtet wurde. Die Flexibilität des Textils macht eine Formensprache möglich, die die Natur zum Ursprung hat und inspiriert ist von Pflanzen und Seifenblasen. Textile Materialien liefern gerade für die Innenarchitektur Möglichkeiten, die mit konventionellen Bauwerkstoffen gar nicht realisierbar wären. Bemerkenswert ist vor allem das Gewicht der Raumskulptur. Mit einem Volumen von 3000 m3 und einer Spannfläche von insgesamt 300 m2 bringt die Konstruktion gerade einmal 40 kg auf die Waage.

 

Laboraty of Visionary Architecture

zurück zur Übersicht

Publikationen

Additive Fertigung

September 2018

Der Weg zur individuellen Produktion

weiterlesen

Vorträge

Design Materials 2019

16. Januar 2019, 13:00

imm cologne, The Stage, Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

Disruptive Materials

21.–24. Mai 2019, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen und disruptiven Technologien

weiterlesen

Seitenanfang