haute innovation

Magazin » Innovative Fertigung

Lunare Materialien – Architektur für den Mond

Foster und ESA testen 3D-Drucker für den Bau einer lunaren Raumstation

07/2013

Die Architekten um den renommierten Sir Norman Foster aus London und die ESA testen derzeit die Möglichkeiten, um unter Verwendung von 3D-Druckern in Zukunft lunare Werkstoffe direkt für den Bau architektonischer Strukturen auf dem Mond zu verwenden. "Mit 3D-Druckverfahren werden auf der Erde bereits komplexe Gebäudestrukturen erzeugt", sagte Laurent Pambaguian, Projektleiter der ESA. "Unser Unternehmenskonsortium untersucht nun, ob diese Technik in ähnlicher Weise für den Bau eines Mondhabitats genutzt werden könnte." Foster hat für die Simulation eine Kuppelkonstruktion aus zellenförmig strukturierten Wänden entwickelt, die mit Druckdüsen auf einem sechs Meter großen Rahmen aus sandartiken Partikeln und einem hochfesten Bindemittel schichtweise aufgesprüht werden können.

 

"Wir haben buchstäblich um das Material herum designt", sagte Jethro Hon von Foster+Partners. "Das Ergebnis war eine hohle, geschlossene Zellstruktur, vergleichbar mit der von Vogelknochen, um eine gute Kombination aus Stabilität und Gewicht zu erhalten." Der Hersteller der Drucktechnologie, das britische Unternehmen Monolithe, setzt das Fertigungsverfahren bislang ein, um Skulpturen umzusetzen und künstliche Korallenriffen zu erzeugen. Der Drucker soll in die Lage versetzt werden, lunare Gesteinspartikel unter Zugabe eines bindenden Salzes zu verarbeiten und steinartige Festkörper mit einer Geschwindigkeit von 3,5 Meter pro Stunde zu erzeugen und ein Gebäude in einer Woche fertigzustellen.

 

Die ESA untersucht additive Schichttechnologien als Teil ihrer "Clean Space"-Initiative, um die Auswirkungen der Raumfahrtindustrie auf die Umwelt zu reduzieren.

 

Weitere Infos zum Projekt unter: www.esa.int

 

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Materials Culture

23.–27. Oktober 2018, KölnMesse

Sonderfläche zu Materialinnovationen an den Schnittstellen zwischen verschiedenen ...

weiterlesen

Seitenanfang