haute innovation

Magazin » Innovative Fertigung

KAMI SPIN

Rotationsgeformter Lampenschirm aus Papierpulpe

KAMI SPIN Rotationsgeformter Lampenschirm aus Papierpulpe

22/2013

Altpapier zu zerfasern und den unter Wasserbeimischung entstehenden Faserbrei als Formmasse zu verwenden, wird unter Designer immer populärer. Vor allem die leichte Zugänglichkeit und Verarbeitung machen es den Kreativen einfach, gestalterische Ideen in der Praxis umzusetzen. Im Zuge der wachsenden Bedeutung von Abfallmaterialien für Design und Produktentwicklung wird die Weiterentwicklung der Papierpulpe sowie ihrer Verarbeitung vorangetrieben.

 

Für die Herstellung rotationssymmetrischer Formteilen aus Papierpulpe haben die Designer von ett la benn im Projekt KAMI SPIN das Rotationsformen qualifiziert. Die Ausgangsmasse aus Zellulosefasern wird in eine Negativform eingebracht und unter Einwirkung von Fliehkräften gleichmäßig an der rotierenden Form verteilt. Nach der Trocknung ohne Zuführung zusätzlicher Energie werden die Formteile entnommen. Die Vorteile des Verfahrens sind, dass sich keine unschönen Nähte bilden und besondere Geometrien in die Struktur der Rotationsform auf das Formteil in einem Arbeitsgang übertragen werden können. So entstand beispielsweise dieses Lampenschirm mit einer besonders dünnen Wandstärke.



www.ettlabenn.com

 

 

 

KAMI SPIN ist Teil der Ausstellung "Smart Sustainable Materials" auf der Interzum 2013 in Halle 4.2 der Messe Köln vom 13.-16. Mai 2013.

 

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

3D-Druck im Gesundheitshandwerk

17. Februar 2018

3D-Druck Anwendertag 2018, Handwerkskammer Berlin

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang