haute innovation

Magazin » Energie

Urban Energy Farmers

Arbeitsplätze schaffen mit lokaler Energieproduktion

7/2011

Das steigende Bewusstsein für die Notwendigkeit nach einer ressourcenschonenden und energiebewussten Lebensweise sowie die ständige Weiterentwicklung erneuerbarer Technologien hat zur Entstehung einer neuen „Mittelklasse“ auf der ganzen Welt geführt. Diese hat ähnliche Konsumgewohnheiten, reduziert Abfallaufkommen sowie Ressourcenverbrauch und beginnt, ihre eigene Energie zu produzieren. Mancherorts entwickeln sich die Bürger sogar zu Beteiligten der lokalen Energiemärkte.

 

Samso, eine Insel der dänischen Küste, ist zum Beispiel mit der Vielzahl der installierten Windkraftanlagen nicht nur energieautark, das erzeugte Plus stellt zudem eine gute Einnahmequelle für die dort lebenden Menschen dar. Heritage Springs in Kalifornien wird hauptsächlich mit Solarenergie betrieben. Im bayerischen Wildpoldsried wurde in den letzten 12 Jahren intensiv in Energieeffizienz, Solar- und Windenergie sowie Energie aus Holz investiert. Mittlerweile produziert die Gemeinde mehr Energie als sie benötigt und wurde mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Die besondere Form der Energieproduktion hat zudem zu einer Vielzahl neuer Arbeitsplätze geführt. All diesen Projekten ist gemein, dass die Bürger handeln und in erneuerbare Energiequellen investieren. Sie verändern sich von Energieverbrauchern zu Energieproduzenten: urban energy farmers.

 

Das Modell lokal produzierter Energien ist wesentlich effizienter als unser aktuelles, da beim Transport über kurze Strecken nur geringe Mengen verloren gehen. Wenn Wind nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist, übernehmen Biogasanlagen die Energieproduktion. In den Sommermonaten wird heißes Wasser und elektrische Energie durch Solarkraftanlagen erzeugt, während im Winter die Stromversorgung von Wärmepumpen und Hackschnitzel-Brennern sichergestellt wird. In Zukunft werden die Energiequellen mit intelligenten Netzen verwaltet. Diese liefern die benötigte Energie direkt und messen sowohl den Verbrauch als auch die Produktion. Smart Grid-Software ermöglicht zudem die Integration neuer Technologien.

 
zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Nachhaltige Verpackungsmaterialien von Morgen

12. September 2018

1. Kölner Verpackungstag

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang