haute innovation

Magazin » Energie

Twistron

Verwobene Carbon-Nanoröhrchen generieren elektrische Energie

Twistron Verwobene Carbon-Nanoröhrchen generieren elektrische Energie

50/2017

Forscher der Universität Dallas haben ein Garn präsentiert, das bei Dehnung eine elektrische Spannung erzeugt. Zu einem Stoff verwoben, könnte das Garn in Zukunft die Rückgewinnung elektrischer Energie aus menschlichen Bewegungen fördern und Batterien für mobile elektrische Geräte bzw. Wearables überflüssig machen. Der Stoff ist dabei so empfindlich, dass selbst Atembewegungen eines Menschen ausreichen, um eine geringe Menge Strom zu erzeugen.

 

Der Mensch als Energiebündel

 

Twistron nennen die Forscher ihre Entwicklung. Ausgangspunkt für das Garn sind gewobene Carbon-Nanoröhrchen, die im Verbund mit Elektrolyten piezoelektrische Eigenschaften aufweisen und Strom generieren können. Das Besondere an der Kombination ist, dass im menschlichen Schweiß auch Inhaltsstoffe wie Elektrolyte vorhanden sind. Um jedoch unabhängig in der Anwendung zu sein, nutzen die Forscher salzhaltiges Feststoffpolymer, um die Fäden zu ummanteln.

 

Erste Tests mit dem Material wurden bereits erfolgreich durchgeführt. So haben die Wissenschaftler Twistron in ein T-Shirt eingewoben und konnten durch die Atembewegung des Trägers Energie erzeugen. Zwar ist die Energieausbeute nicht groß genug, um zum Beispiel sein Telefon beim Joggen aufzuladen, jedoch für Sensoren war die Menge ausreichend. In diesem Zusammenhang wäre auch eine Anwendung bei der Patientenüberwachung denkbar.

 

Der verdrillte Garn kann ebenfalls verwendet werden, um Energie aus Wellenbewegungen im Ozean zu gewinnen. In diesem Szenario zeigen erste Tests, dass angebracht an einem Gewicht sowie einem Schwimmkörper, die Bewegung des Garns durch Torsion oder Dehnung ebenfalls Energie erzeugte. 

 

Forschungsbericht unter: www.science.sciencemag.org

 

www.utdallas.edu

 

 

 

Bildquelle: University of Dallas

zurück zur Übersicht

Publikationen

Fahrt frei für abfallfrei

Juni 2017

Materialinnovationen für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft

weiterlesen

Vorträge

Materialien für eine dekarbonisierte Produktkultur

17. Januar 2018, 13:00–13:45

imm cologne, Vortragsforum "The Stage", Halle 3.1, KölnMesse

weiterlesen

Veranstaltungen

BUGA Materials Labyrinth

17. April – 6. Oktober 2019, Heilbronn

Werkstoffinnovationen für die Zukunft des Bauens

weiterlesen

Seitenanfang