haute innovation

Magazin » Energie

Strawscraper

Urban Wind Farm mit piezoelektrischen Fasern

53/2014

Die Energiewende macht nicht nur in Deutschland neue Formen der Energiegewinnung möglich, sondern lässt innovative Lösungen rund um den Globus entstehen. Ein impulsanter Entwurf zur Nutzung von Piezofasern in der Architektur kommt vom schwedischen Architekturbüro Belatchew. Die Idee des Strawscrapers ist es, einen kompletten Wolkenkratzer mit piezoelektrischen Fasern zu umhüllen, um die Fassade für die Energiegewinnung zu nutzen.

 

In der Art einer Wind Farm soll der Söder Turm in Södermalm/Stockholm mit Polymerhalmen ausgestattet werden, die einen piezoelektrischen Kern enthalten. Bewegen sich die Halme im Wind, wird durch den mechanischen Druck auf das piezoelektrische Material Energie erzeugt. Dies geschieht geräuschlos und auch bei geringen Windstärken. Das Hochhaus wurde 1997 vom Architekten Henning Larsen errichtet. Die Visionäre vom Belatchew wollen den Wolkenkratzer nun umbauen und die Fassade für die Energiegewinnung nutzen. Die Fasern würden der Architektur zudem eine sich kontinuierlich wandelnde Dynamik geben, die vor allem in der Nacht durch Farbwechsel sichtbar gemacht werden soll.

 

www.belatchew.com

zurück zur Übersicht

Publikationen

Grünes Denken mit nachhaltigen Materialien

Juli 2020

Angela Mrositzki im Gespräch mit Hon.-Prof. Dr. Sascha Peters

weiterlesen

Vorträge

Veranstaltungen

Future Mobility – The Smart Wheel

18.–20. Mai 2021, Köln

Sonderfläche zu Innovationen für die Reifenindustrie

weiterlesen

Seitenanfang